1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HS Heilbronn
  6. Fakultät für Technik 1 - Mechanik und Elektronik (T1)
  7. Mechatronik und Mikrosystemtechnik kooperativ (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Mechatronik, Studiengang

Mechatronik und Mikrosystemtechnik kooperativ (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 196 Credits in Pflichtmodulen, 14 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Mechatronik; Automatisierungstechnik; Mikrosystemtechnik
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Betriebswirtschaftslehre (11)
Credits für Laborpraktika 28,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 36
Studienanfänger pro Jahr 5
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 86:14 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Kooperative Studienmodell kombiniert die klassische Facharbeiterausbildung mit einem Ingenieurstudium. Begonnen wird mit der Ausbildung, an die sich das Studium anschließt. Die Mechatronik & Mikrosystemtechnik bildet die Brücke zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik & Informatik. Deshalb werden nicht nur Fachkenntnissen in den Einzeldisziplinen vermittelt, sondern auch das fachübergreifende Denken in Systemen gefördert. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Methodenkompetenz gelegt, die ein effizientes Vorgehen bei komplexen Problemstellungen ermöglicht.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Kooperative Studienmodell startet jeweils im September mit der Berufsausbildung im Unternehmen. Nach etwa 18 Monaten wird zum Sommersemester das Studium aufgenommen. Die Facharbeiterprüfung erfolgt während des ersten Studiensemesters. Die vorlesungsfreie Zeit, das Praxissemester und die Bachelorthesis werden im kooperativen Unternehmen erbracht. Die Kooperativen Studierenden haben hierdurch eine enge Bindung zum Kooperativen Unternehmen und gute Chance, vom Unternehmen nach dem Abschluss des Studiums übernommen zu werden.
  • Schlagwörter
    Mechatronik, Produktentwicklung, Industrie 4.0, Automotive
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren