1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Biologie / Biowissenschaften
  5. Uni Bielefeld
  6. Technische Fakultät
  7. Molekulare Biotechnologie (B)
che
Biologie / Biowissenschaften, Studiengang

Molekulare Biotechnologie (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits für Laborpraktika 50 ECTS aus Pflichtkursen
Praktikumsplätze für Erstsemester 44; 22 Studierende je Kurseinheit
Informationen zum Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 168
Studienanfänger pro Jahr 51
Absolventen pro Jahr 33
Abschlüsse in angemessener Zeit 93,9 %
Geschlechterverhältnis 51:49 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 14 %
Profil des Studiengangs
Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang verbindet molekulare Aspekte der Biologie und Biochemie mit den Produktionstechniken der Biotechnologie. Viele Produkte für Alltag, Pharma- und Chemieindustrie werden biotechnologisch hergestellt und erfordern ein molekulares Verständnis für die Moleküle (z.B. Enzyme, Antikörper), ein biologisches Verständnis für den Produktionsorganismus (z.B. E. coli, CHO-Zellen) und Kenntnisse der Produktion (z.B. Fermenter, Qualitätsanforderungen). Studierende erlernen daher im biomolekularen Design, der Organismenoptimierung und der Prozessführung eine leitende Funktion zu übernehmen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Im Studiengang werden zuerst eine solide Basis in den naturwissenschaftlichen Fächern aufgebaut und Grundlagen der Biotechnologie vermittelt. Schwerpunkte der Ausbildung werden in der Bioprozesstechnik, der Molekularbiologie, (Bio-) Informatik, Zellkultur, Wirkstoffproduktion sowie bei biochemischen Methoden gesetzt. Das Studium ist durch einen hohen Anteil in praxisrelevanten Praktika gekennzeichnet. In einem individuellen Ergänzungsbereich mit 30 ECTS können Sprach-, Wirtschafts- und Sozialkompetenzen erworben werden. Dies bietet die Möglichkeit eines nicht unbedingt fachbezogenen Auslandsemesters.
  • Schlagwörter
    Biochemie, Biologie, Molekularbiologie, Gentechnologie, Zellkultur, Mikrobiologie, Bioproztesstechnik, Bioinformatik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Biologie / Biowissenschaften
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren