1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Germanistik
  5. Uni Mainz
  6. Fachbereich 05: Philosophie und Philologie
  7. Germanistik / Allemand (dt.-frz. Studiengang) (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
Germanistik, Studiengang

Germanistik / Allemand (dt.-frz. Studiengang) (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Zwei-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 34
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 12:88 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 85,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 5/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/7 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/6 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Deutsch-französischer integrierter Studiengang mit Doppelabschluss (double degree). Es ist möglich, im Rahmen der französischen "double licence" zwei fachbezogene französische Studienabschlüsse zu erhalten, um für ein mögliches Masterstudium in Frankreich eine größere Auswahl zu haben.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Systematischer Erwerb von Schlüsselqualifikationen (schriftliche, mündliche und multimediale Kommunikation und Präsentation von komplexen Sachverhalten und Wissenszusammenhängen) für Berufe in allen Medien-, Kultur- und Bildungsinstitutionen sowie in Informationsberufen. Vorlesungen zur Rhetorik und Berufsfeldorientierung mit auswärtigen Referenten aus dem Medien- und Kulturbereich sowie Pflichtpraktikum mit Praktikumsbericht (Praxismodul). Erwerb exzellenter Französischkenntnisse und interkultureller Kompetenz im Rahmen des integrierten Auslandsaufenthalts.
  • Schlagwörter
    internationaler Studiengang, deutsch-französisch
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren