1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. OTH Regensburg
  6. Fakultät Elektro- und Informationstechnik
  7. Automotive Electronics (M. Eng.)
che
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Automotive Electronics (M. Eng.)


Allgemeines
Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, berufsbegleitend studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 90 Credits in Pflichtmodulen
Fachausrichtung
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang
Credits für Laborpraktika
Informationen zum Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 52
Studienanfänger pro Jahr 15
Absolventen pro Jahr 3 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 92:8 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 4 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang bietet als berufsbegleitendes Angebot im Berufsleben stehenden Studierenden die Möglichkeit, sich im Bereich der Automobilelektronik mit den aktuellen Technologien vertraut zu machen. Zur Erhöhung der Studierbarkeit werden Blockkurse oder Samstagslehrveranstaltungen angeboten, um den besonderen Bedürfnissen der berufstätigen Studierenden Rechnung zu tragen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    automobile Systemkomponenten, Systembetrachtung über den gesamten Produktlebenszyklus inkl. Elektronik, Software, Systemkommunikation sowie Sensor- und Aktorschnittstellen
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Praxisorientierte Lehre; Vermittlung einer auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden beruhende Ausbildung, die zu einer besonders qualifizierten Berufstätigkeit als Ingenieur im Bereich der Automobilelektronik befähigt; umfassende Ausbildung in den Fachgebieten, die in der Automobilindustrie als besondere Herausforderungen identifiziert werden; Absolventen werden in die Lage versetzt, das Wissen und die wesentlichen Arbeitsmethoden zu beherrschen, um diese Herausforderungen (z.B. Betrachtung des Fahrzeugs als Gesamtsystems) zu meistern.
  • Schlagwörter
    Automobilelektronik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren