1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Chemie- und Biotechnologie
  7. Chemie- und Biotechnologie (M.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Chemie- und Biotechnologie (M.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 85 Credits in Pflichtmodulen, 5 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Chemische Technologie; Biotechnologie
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Sozial- und Kulturwissenschaft/Sprachen (7)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 46
Studienanfänger pro Jahr 33
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    In diesem Master-Studiengang erwerben die Studierenden nach einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss (Bachelor der Biotechnologie oder der Chemischen Technologie) vertiefendes Fachwissen, insbesondere in den Themengebieten Bioprozesstechnik, Bio- und Prozessanalytik, Statistik und Datenbanken, Grenzflächen und Mikropartikeltechnik sowie fachspezifische Vertiefungen in Biotechnologie bzw. Chemischer Technologie. Damit befähigt der Studienabschluss zu wissenschaftlichen Tätigkeiten in Forschungsbereichen, zur Promotion sowie zu Führungstätigkeiten in der Industrie.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Biotechnologie: Zellkultur- und Gentechnik sowie Biomaterialien; Chemische Technologie: Disperse und submikrone Systeme sowie Grenzflächenphänomene und Mikroreaktortechnik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der anwendungsorientierte Master-Studiengang liegt im Zentrum des Rhein-Main-Gebietes, einem der größten Chemie- und Biotechnologie-Standorte weltweit. Dementsprechend bestehen viele Industriekontakte für die Durchführung von Berufspraktika und Abschussarbeiten der Studierenden bereit. Begleitet werden sie bei ihrem Übergang in das Berufsleben durch das Career-Center der Hochschule Darmstadt, einer Serviceeinrichtung für Studierende, Absolventen/-innen und Unternehmen, insbesondere durch Beratung beim Übergang vom Studium in den Beruf, bei der Jobsuche und bei Festanstellungen in Firmen.
  • Schlagwörter
    Chemische Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Chemische Technologie, Chemical Engineering, Life Science Engineering, Bioingenieurwesen, Prozessmodellierung, Bioprozesstechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren