1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Fulda
  6. Fachbereich Lebensmitteltechnologie
  7. Food Processing (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Food Processing (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 60 Credits in Pflichtmodulen, 30 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Betriebswirtschaftslehre (10)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 54
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 31:69 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Als konsekutiver Studiengang baut er auf dem Bachelor-Studiengang Lebensmitteltechnologie im Fachbereich Lebensmitteltechnologie auf und ist forschungsorientiert. Der Studiengang enthält englischsprachige Module. Die Abschlussarbeiten sind Forschungsaufgaben mit dem Ziel der Publikation. Der Studiengang befähigt auch zur Promotion mit einer Kooperativen Universität.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Ziel des Studienganges ist die Vermittlung von vertieften und an aktuellen Forschungsfragen orientierten Fach- und Methodenkompetenzen auf naturwissenschaftlichem, verfahrenstechnischem, ökonomischem und technologischem Gebiet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel: Vermittlung von vertieften und an aktuellen Forschungsfragen orientierten Fach- und Methodenkompetenzen auf naturwissenschaftlichem, verfahrenstechnischem, ökonomischem und technologischem Gebiet. Eigenverantwortlichen Bearbeitung von forschungsorientierten Aufgabenstellungen und über Fachgrenzen hinaus auch produktspezifische und verfahrenstechnische, analytische, ökonomische, politische und administrative Aufgaben in der Lebensmittelbranche, der Kosmetik- und Pharmatechnologie und verwandten Bereichen. Besondere Vermittlungsformen: elearning.
  • Schlagwörter
    Bioingenieurwesen, Life Sciences, Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren