1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Bayreuth
  6. Fakultät für Ingenieurwissenschaften
  7. Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik (M)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 85 Credits in Pflichtmodulen, 35 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Chemische Verfahrenstechnik, Bioinspirierte Materialien, Bioprozesstechnik
Fachausrichtung Verfahrenstechnik
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 18,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 28
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr 8 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen pro Jahr
Geschlechterverhältnis 50:50 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die starke Anwendungsorientierung dieses Studienganges beruht auf zahlreichen Praktika im Bereich der Biotechnologie und der Verfahrenstechnik. Vergleichsweise neu ist das Bierbraupraktikum bei welchem alle Prozessschritte dieses biotechnologischen Verfahrens erprobt werden können. Dies geschieht mit starkem regionalem Bezug in Kooperation mit einer Brauerei.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Biomaterialien, Biotechnologie, chemische Verfahrenstechnik, Katalyse und Charakterisierungsmethoden, Toxikologie, Bioprozesstechnik, Bioinspirierte Materialien
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    „Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik“ wendet sich an Ingenieure mit Bachelorabschluss, die an der Entwicklung innovativer Prozesse und Produkte in der Technischen Chemie und Biotechnologie mitarbeiten wollen und eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Unternehmen, Forschungsinstituten oder Hochschulen anstreben. Sie beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus den Bereichen der biologischen und chemischen Verfahrenstechnik sowie mit der Thematik der bioinspirierten Materialien. Interdisziplinäre Kompetenzen runden die Ausbildung ab.
  • Schlagwörter
    Biomaterialien, Biotechnik, Bioinspirierte Materialien, Nanomaterialien
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren