1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Esslingen
  6. Fakultät Fahrzeugtechnik
  7. Fahrzeugtechnik (M)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Fahrzeugtechnik (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 70 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Antriebstechnik; Fahrwerk und Regelsysteme; Karosserie; Service
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 4,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 36
Studienanfänger pro Jahr 36
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 100:0 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Fortführung des Bachelor mit vier Schwerpunkten. Durch Wahlmodule wird Vertiefung auf mehreren Gebieten erreicht. Gute personelle Ausstattung, da vom Land BA-Wü mit zwei Stellen (eine W3) finanziert (eines der wenigen stattlich geförderten Masterprogramme an HAW's) und zusätzlich zwei Stiftungsprofessuren (beides W3 Stellen) vorhanden sind. Umfangreiche Projektarbeit in gut ausgestatteten Laboren. Lernen in kleinen Gruppen, da vor allem in den Schwerpunkten nur ca. 10 Studierende zusammenarbeiten. Bezüglich der fachlichen Tiefe wegen Aufbau auf Bachelorprogramm sicher herausragende Stellung.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Antriebe (VM, Hybrid, Elektrisch); Gesamtkompetenz Fahrzeugentwicklung einschließlich Serviceprozesse
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Gesamtfahrzeugkonzepte zu entwickeln und bezüglich ihrer Umsetzbarkeit zu bewerten; Entwicklungspakete im Rahmen von Fahrzeugentwicklungen zu definieren und als Projekt zu betreuen; Fahrzeugdesignkonzepte in technisch realisierbare Bauteile umzusetzen; Fahrzeugregelsysteme unter Beachtung sowohl der fahrdynamischen als auch der Sicherheits-aspekte zu entwickeln; Anspruchsvolle mathematische Methoden im Entwicklungsprozess zur sicheren Auslegung von Fahrzeugkomponenten in Bezug auf Funktion und Lebensdauer anzuwenden; Physikalische Zusammenhänge der Antriebstechnik zu beherrschen.
  • Schlagwörter
    Automobiltechnik, Fahrzeugbau, Automobiltechnologie, Fahrzeugentwicklung

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren