1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. FH Aachen
  6. Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik
  7. International Automotive Engineering, 3- und 4-semestrig (M.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

International Automotive Engineering, 3- und 4-semestrig (M.Sc.) Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik - FH Aachen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Lehrprofil
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 84
Studienanfänger pro Jahr 20
Absolventen pro Jahr 28
Abschlüsse in angemessener Zeit 61,9 %
Geschlechterverhältnis 95:5 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt obligatorisch für Abschluss eines "joint programme"; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 15 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Masterstudiengang basiert als konsekutiver Studiengang auf dem 7-semestrigen Bachelorstudiengang Fahrzeug- und Antriebstechnik. Das Studium schließt mit dem Grad Master of Science ab. Studierende können ihre Studienfächer aus zwei Wahlfachkatalogen frei wählen. Es werden Beispielstudienpläne in den Bereichen "Powertrain Application" und "Vehicle Simulation" angeboten. Das Studium hat eine internationale Ausrichtung und wird deshalb in englischer Sprache unterrichtet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eines Doppelabschlusses in Kooperation mit dem RMIT in Melbourne, Australien.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der aktuelle und breite Fächerkatalog, die freie Kombinierbarkeit der Module und die überschneidungsfreien Lehrpläne für vordefinierte Schwerpunkte verstärken die unmittelbare Beschäftigungsbefähigung im Regelstudium (3 Semester). Beim viersemestrigen Doppelabschluss kann ein allgemeines Kursmodul frei gewählt werden. Exkursionen, Rahmenvorlesungen mit Industrievertretern und der Praxisbezug der Master´s Thesis runden die Aktualität der Lehre ab und erzeugen den schnellen Übertritt in die Arbeitswelt, für den unser Master bekannt ist.
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    RMIT - Royal Melbourne Institute of Technology
  • Außercurriculare Angebote
    Den Studierenden wird auf freiwilliger Basis die Teilnahme an Studierendenprojekten oder studentischen Einrichtungen ermöglicht, bei denen eigenverantwortlich und fachorientiert an aktuellen Problemstellungen gearbeitet wird. Für die Fahrzeug- und Antriebstechnik sind dies bspw.'Aixtreme Racing' und 'aero | race lab'.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren