1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HS Darmstadt
  6. Fachbereich Bauingenieurwesen
  7. Umweltingenieurwesen - nachhaltige Siedlungsplanung (B)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Umweltingenieurwesen - nachhaltige Siedlungsplanung (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 162
Studienanfänger pro Jahr 59
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Besonderheiten Umweltingenieurwesen: Interdisziplinär geprägt (6 Fachbereiche beteiligt). Abdeckung technischer und planerischer Aspekte mit dem klaren Fokus des urbanen Raumes. Kleine Studierendengruppen (Laborübungen < 10 Studierende je Gruppe). Schlüsselkompetenzen (methodische, fachübergreifende, soziale und personale Kompetenzen) durch Sozial- und Kulturwissenschaftliches Begleitstudium (SuK) und Sprachenzentrum (Pflichtmodule). Studentische Tutoren am Fachbereich (Studierende helfen Studierenden).
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel: methodisch-fachliche und soziale Kompetenz, um ganzheitlich umwelttechnische Maßnahmen und Anlagen im Siedlungsbereich zu planen, dimensionieren, bauen und betreiben; Studiengang interdisziplinär mit Fokus auf Umwelt und deren Wechselwirkung - insbesondere fachübergreifend vernetztes Denken aus ingenieurtechnischen, naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Disziplinen; Laborübungen, Praktika, Exkursionen und integrierte Praxisphase (praxisrelevantes Wissen), Seminare (aktives Erarbeiten); enge Zusammenarbeit mit umliegenden Ingenieurbüros und Behörden.
  • Schlagwörter
    Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik, Infrastruktur, Raumplanung, Ressourcenschonung, Recycling, Umweltbewertung, Boden, Wasser, Luft, erneuerbare Energien

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren