1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Esslingen
  6. Fakultät Angewandte Naturwissenschaften
  7. Angewandte Oberflächen- und Materialwissenschaften (MSc)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Angewandte Oberflächen- und Materialwissenschaften (MSc)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 38 Credits in Pflichtmodulen, 22 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: interdisziplinäre Profilierung (6), Werkstoffe, Fertigungstechniken, Advanced Materials, Dünnschichttechik, Galvanotechnik (30)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 48
Studienanfänger pro Jahr 21
Absolventen pro Jahr 23
Abschlüsse in angemessener Zeit 100,0 %
Geschlechterverhältnis 52:48 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 8,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Interdisziplinäre Studieninhalte, optimale Einbindung der komplementären, sich gegenseitig ergänzenden Kompetenzprofile von 2 Hochschulen, hoher Anteil an Praktika im Studium, hervorragende Ausstattung der Labore, hoher Forschungsbezug durch aktuelle Beispiele aus angewandter F&E, eigenständig zu erarbeitende Referate zu aktuellen Themen aus F&E, Arbeit mit Original-Literatur, Versuche in den Praktika mit komplexeren Aufgabenstellungen, Beteiligung an Forschungsprojekten, hoher Praxisbezug durch an F&E-Experimente angelehnte Versuche, Exkursionen, Vorträge von Industrievertretern.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Funktionelle Schichten, Lacktechnologie, Technologie der metallischen Überzüge, Werkstoffkunde, Verfahrenstechnik, Produktmanagement
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Ziel: Ganzheitliches Verständnis des Zusammenwirkens von Beschichtungssystem und Werkstück; Berufsfelder: Chemische Industrie, Metall- und Holzverarbeitung, Elektro- und Elektronikindustrie und die Baubranche; Anwendungsnähe der Vorlesungsinhalte und Übungen; Patent- und Literaturrecherche; Arbeit mit Originalliteratur; viele Laborpraktika; projektartige Versuche; Projekt- und Innovationsmanagement; Masterarbeit in der Industrie; Vorträge von Industrievertretern; Exkursionen; enge Abstimmung mit dem Industriebeirat.
  • Schlagwörter
    Chemie, Chemieingenieur, Oberflächentechnik, Werkstofftechnik, Verfahrenstechnik, Lacktechnologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren