1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TH Köln
  6. Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik
  7. Technische Informatik (B)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Technische Informatik (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 159 Credits in Pflichtmodulen, 51 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Programmierbare digitale Systeme, Eingebettete Systeme, Netze und Verteilte Systeme, Software-Systeme
Fachausrichtung
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 39,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 587
Studienanfänger pro Jahr 218
Absolventen pro Jahr 42
Abschlüsse in angemessener Zeit 47,6 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 9,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Befasst sich primär mit Techniken und Modellen zur Verarbeitung von Informationen und insbesondere mit der Soft- und Hardware von Computern. Die Studierenden lernen, die Inhalte einzelner Fächer in Beziehung zueinander zu bringen und zur Lösung praktischer Probleme einzusetzen. Gleichzeitig (durch Arbeit im Team, durch Präsentationen und durch Praxisphasen außerhalb der Hochschule) stärken die Studierenden soziale und außerfachliche Kompetenzen, die für ihr Berufsleben relevant sind.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Befähigung zur Ausführung der für technische Informatiker typischen Tätigkeiten: Entwicklung, Anpassung und Integration komplexer (bspw. verteilter und mobiler) System- und Anwendungssoftware, zur Planung, Implementierung und Administration von Computer- und Kommunikationsnetzen, zur hardwarenahen Implementierung und Verifikation von Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung, sowie zur Entwicklung und Integration eingebetteter Module als Teil "intelligenter" industrieller Produkte.
  • Schlagwörter
    Software Systeme, Eingebettete Systeme, Verteilte Systeme und Netze, Programmierbare Digitale Systeme
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren