1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Aalen
  6. Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik
  7. Leichtbau (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Leichtbau (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 85 Credits in Pflichtmodulen, 5 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 8,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 44
Studienanfänger pro Jahr 31
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang Leichtbau ist ein Ingenieurstudiengang, der speziell auf den Umgang mit Leichtbauwerkstoffen und Leichtbaukonstruktionen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte und der Material- und Ressourceneffizienz ausgerichtet ist. Insbesondere der Engineering-Aspekt einer Ingenieurtätigkeit wird berücksichtigt und die Studierenden werden dahingehend und umfangreich vorbereitet. Design, Bauwesen, Materialien, Simulation und Fertigungstechnologien sind wichtige Inhalte des Studienangebots.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Technisches Design, Ingenieurwerkstoffe, FEM, Leichtbau, Polymere, Fertigungsverfahren, Leichtmetallgießen, Kunststoffspritzgießen, Fügeverfahren, Labor
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolventen des Studiengangs können durch ihr erlerntes, breites Ingenieurwissen in Zusammenhang mit dem Entwerfen, Entwickeln, Simulieren und Fertigen von leichten, materialsparenden und energieeffizienten Strukturen sowie durch ihre erworbene Methoden- und Kommunikationskompetenz befähigt, Ingenieuraufgaben der Industrie eigenständig und erfolgreich lösen. Sie sind in der Lage fachlich anspruchsvolle Tätigkeiten im Bereich des Engineering auszuüben.
  • Schlagwörter
    Leichtbau, Leichtmetallguss, Fertigungsverfahren, Werkstoffe, Polymere, Composite, Materialverbund, Spritzgießen, Simulation, Addititve Fertigung, Technisches Design, Bauweisen, FEM, Entwicklung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren