1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HAW Hamburg
  6. Fakultät Life Sciences
  7. Biomedical Engineering (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Biomedical Engineering (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 90 Credits in Pflichtmodulen
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Informatik (6)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 56
Studienanfänger pro Jahr 28
Absolventen pro Jahr 12
Abschlüsse in angemessener Zeit 41,7 %
Geschlechterverhältnis 68:32 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 27,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 2/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Unterrichtssprache ausschließlich Englisch. Hoher Grad der Profilierung in Bezug auf angewandte Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkten auf Signalverarbeitung, Bildgebung und Kontrollsystemen. Praktische Vertiefungen der Vorlesungs- und Seminarinhalte in Form von Übungs- und Laborveranstaltungen. Hoher Anteil von Projektlernen (z.B. Research Seminar und Scientific Project).
  • Fachliche Schwerpunkte
    Biosignal Processing; Medical Image Processing; Control Systems; Simulation & Modelling; Health Technology Assessment
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Master-Studiengang Biomedical Engineering hat ein ausgeprägtes medizintechnisches Profil (mit Schwerpunkten auf Signalverarbeitung, Bildgebung und Kontrollsystemen), welches explizit Studierende adressiert, die eine Laufbahn im Kontext von Forschung und Entwicklung bzw. Innovations- und Veränderungsmanagement anstreben. Projekte (auch unter Beteiligung von Unternehmen) stellen eine bevorzugte Vermittlungsform dar. Zudem betreibt die HAW Hamburg einen sogenannten CareerService, der die Studierenden beim Übergang von der Hochschule in eine Beschäftigung unterstützt und berät.
  • Schlagwörter
    Biomedical Engineering, Medical Engineering, Medizintechnik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren