1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Furtwangen/Villingen-Schw.
  6. Fakultät Medical and Life Sciences
  7. Bio- und Prozesstechnologie (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Bio- und Prozesstechnologie (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 189 Credits in Pflichtmodulen, 21 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Bioingenieurwesen / Biotechnologie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Sprachen (6)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 274
Studienanfänger pro Jahr 70
Absolventen pro Jahr 51
Abschlüsse in angemessener Zeit 88,2 %
Geschlechterverhältnis 59:41 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 3,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang Bio- und Prozesstechnologie vereint in besonderer Weise die Ingenieurwissenschaften (v. a. Verfahrenstechnik) mit den Naturwissenschaften (v. a. Chemie und Biologie). Es gibt zu einem ähnlichen Prozentsatz ingenieur- und naturwissenschaftliche Fächer im Lehrplan. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Anwendung der Theorie durch praktische Arbeit im Labor gesetzt. Viele Veranstaltungen sind eng mit den Praktika verzahnt, sodass Gelerntes direkt umgesetzt werden kann. Viele Praktika und Projektarbeiten bedeuten für die Studierenden auch eine gute Akzeptanz z.B. in der Industrie.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang verknüpft in idealer Weise die Biotechnologie mit den Methoden der Verfahrenstechnik zur Herstellung biotechnischer Produkte. Fundierte Grundlagenausbildung, breit angelegtes Fächerangebot, praxisorientierte Ausbildung. Bereits im 1. Semester: Studierende entwickeln in Projektteams Workshops und Unterrichtsmaterialien zu verschiedenen ingenieur- und naturwissenschaftlichen Themen, die dann bei einem gemeinsamen Labortag durch Schüler/-innen der Klasse 10 angewendet werden. Dadurch wird Kommunikation und Präsentation geübt, und Selbstorganisation und Selbstverantwortung gefördert.
  • Schlagwörter
    Biotechnologie, Verfahrenstechnik, Ingenieurwissenschaft, Gesundheit, Life Sciences
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren