1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. UAS Frankfurt a.M.
  6. Fachbereich 1: Architektur - Bauingenieurwesen - Geomatik
  7. Bauingenieurwesen (B.Eng., dual)
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Bauingenieurwesen (B.Eng., dual)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Dualer Studiengang, Vollzeit, ausbildungsintegrierend
Regelstudienzeit 9 Semester
Credits insgesamt 270
Credits beim Praxispartner 0
Fachausrichtung Bauingenieurwesen
Interdisziplinarität
Geländeexkursionen keine verpflichtenden Geländexkursionen

Duales Studium

Ausmaß der Verzahnung 5/10 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Studieninhalte 1/4 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Betreuung 2/3 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Institutionell 2/3 Punkten
Dualer Studienverlauf: Ansprechpartner Akademische Ansprechperson an der Hochschule. Institutionell organisatorische Ansprechperson beim Praxispartner. Institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner.
Dualer Studienverlauf: Outcome-Kontrolle Gemeinsame Outcome-Kontrolle mit dem Praxispartner in Form von Prüfungen und/oder gemeinsamen Veranstaltungen; Gemeinsame Outcome-Kontrolle mit dem Praxispartner in Form von gemeinsamen Projektberichten und Reflexion
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung Zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist obligatorisch im Ausbildungsplan festgehalten. Keine Inhalte die beim Praxispartner durgeführt werden sollen im Ausbildungsplan festgehalten.
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungen zwischen Dual- und Nicht-Dual-Studierenden sind nicht getrennt
Dualer Studienverlauf: Studierendenaustausch in Theorie-/Praxisphase keine Angabe
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren Studierende werden ausschließlich durch den Praxispartner ausgewählt
Dualer Studienverlauf: Vergütung Durchschnittliche monatl. Vergütung zu Studienbeginn liegt in der Größenordnung des maximalen BafÖG-Betrag. Es gibt keine festgelegte Mindestvergütung. Das Gehalt umfasst keine Studiengebühren.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 61
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr <10
Geschlechterverhältnis 77:23 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,4 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 23 Plätze
Vorpraktikum Ein Vorpraktikum ist erforderlich; eine fachbezogene Ausbildung kann als Vorpraktikum anerkannt werden; Nachweis über vollständiges Vorpraktikum kann in den ersten Semestern eingereicht werden; das Vorpraktikum ist berufsintegriert zu erbringen durch parallele Ausbildung.

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Innerhalb von 5 Jahren erhalten Studierende den Bachelor of Engineering Bauingenieurwesen (9 semestriges Studium) in Kombination mit einer gewerblich-technischen Ausbildung als Spezialfacharbeiter im Bereich Hoch-, Tief- und Ausbau (Abschluss nach 2,5 Kalenderjahren). Das Duale Studium ermöglicht enge Kontakte zu Praxispartnern, Finanzierung des Studiums durch Verknüpfung von Berufsausbildung mit Hochschulstudium, sowie verkürzte Ausbildungszeiten. Auch hier greift das integrierte Berufspraktische Semester in Form von 20 Wochen Praxisphase mit Projektarbeit.
  • Vertiefte Praxisphase
    Das BPS ist im im 9. Semester vorgesehen und beinhaltet neben berufsvorbereitenden Seminaren eine betreute Praxisphase von 20 Wochen in einem Bauunternehmen, einer Baubehörde, einem Ingenieurbüro oder in einer berufsbezogenen Institution (Praxisstelle). Zu diesem Zeitpunkt haben die Studierenden bereits eine Grundausbildung erfahren und sind qualifiziert, bautechnische Probleme angeleitet zu lösen. Eine Referentin BPS informiert und betreut Unternehmen und Studierende im Berufspraktischen Semester.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen und Elemente der institutionellen Verzahnung im Dualen Studium
    gemeinsame Qualitätszirkel/Gremien zur Qualitätssicherung; Praxispartner vertreten in Gremien auf Studiengangsebene; Praxispartner haben beratende Funktion; Mitwirkung von Praxispartnern in der Lehre nicht vorgesehen.
  • Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
    Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.biw-bau.de/studium/beng-bauingenieurwesen-und-ausbildung-dual-frankfurt.html https://www.farbe-rhein-main.de/ausbildung/duales-studium/ Vorteile des Dualen Studienganges: Frühzeitiger Kontakt zu Bauunternehmen, den späteren Arbeitgebern Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulstudium mit verkürzter Ausbildungszeit Übernahme kleinerer Bauleitungsaufgaben bereits während der Berufsausbildung; Baupraxis wird großgeschrieben Ausbildungsvergütung während der Ausbildungszeit
  • Dualer Studienverlauf: Branchen
    Baubranche: Maurer/-in, Beton- und Stahlbetonbauer/-in, Zimmerer/-in oder Kanal- und Rohrleitungsbauer/-in Baubranche: Maler/-in und Lackierer/-in
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren