1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. TH Wildau
  6. Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen
  7. Automatisierungstechnik (B. Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Automatisierungstechnik (B. Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil 210 Credits in Pflichtmodulen, 20 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Mikrotronik, Maschinentechnik
Fachausrichtung
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Mathematik (10), ingenieurtechn. Grundlagen (26)
Credits für Laborpraktika 35,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 36
Studienanfänger pro Jahr 27
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studienrichtung Automatisierungstechnik orientiert sich erfolgreich am ständig wachsenden Bedarf an Ingenieurpersonal mit einer vertieften naturwissenschaftlichen – insbesondere automatisierungstechnischen – praxisnahen Ausbildung.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studienziele: Spezialisierung in grundlegenden Feldern der mikrotechnischen Anwendung und der Maschinentechnik; Erlangung von Analysekompetenz komplexer automatisierter Systeme; Erwerb von Grundlagen wirtschaftlichen Handelns und Methoden des Projektmanagements. Das interdisziplinär angelegte Studium fördert insbesondere das fachübergreifende Denken und qualifiziert die Absolventen für die Branchen: Sondermaschinenbau (Automotive, Pharma); Werkzeugmaschinenbau; Consumer Elektronik (Haushalt, Multimedia, Spielzeug); Medizintechnik; Robotik und Mikroelektronik.
  • Schlagwörter
    Software-Engineering, Automatisierungssysteme, mechatronische Sensorik, Pneumatik, Hydraulik, iC3, Smart Production
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren