1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik
  7. Maschinenbau (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Maschinenbau (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil 52 Credits in Pflichtmodulen, 68 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Leichtbau mobiler Produkte; Robust Design und Optimierung; Strömungsmechanik; Mechatronik und Sicherheitstechnologien; Fertigung- und Werkstofftechnik
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 2,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 93
Studienanfänger pro Jahr 37
Absolventen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit 0,0 %
Geschlechterverhältnis 87:13 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 17,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Durch eine enge Verzahnung mit der Forschung der einzelnen Lehrstühle und durch vielfältige Projektarbeiten erlangen die Absolventen eine hervorragend Basis für die selbstständige wissenschaftliche Arbeit in der Industrie oder an der Universität.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Fahrzeugtechnik und Mechatronik; Sicherheitstechnik; Werkstofftechnik und Strömungsmechanik
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Entwicklung technischer Produkte wie Automobile, Flugzeuge oder Haushaltsgeräte wird maßgeblich von Maschinenbauingenieur/innen betrieben. Mit Fokus auf Entwicklung und funktionale Auslegung werden die neusten Erkenntnisse aus den Bereichen Konstruktion, Berechnung, Simulation und Versuch vermittelt. Hierbei werden Belange großer internationaler Unternehmen sowie der heimischen Industrie einbezogen. Der Studiengang ist eingebettet in das Forschungsprofil des Maschinenbaus mit dem Schwerpunkt Produktentwicklung.
  • Schlagwörter
    Maschinenbau, Konstruktion, Entwicklung, Forschung, Produktentwicklung, CAX, Strömungsmechanik, Sondermaschinenbau, Optimierung, Sicherheit, Numerische Methoden, Simulation, Berechnung, FEM, CAD
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren