1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. IMC FH Krems (priv.)(A)
  6. Studiengang Medical and Pharmaceutical Biotechnology
  7. Medical and Pharmaceutical Biotechnology (B)
CHE Hochschulranking
 
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Medical and Pharmaceutical Biotechnology (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 180 Credits in Pflichtmodulen, 9 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Production of Therapeutical Proteins; Drug Development Management
Fachausrichtung Bioingenieurwesen / Biotechnologie
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Human Medicine (13), Mathematik (10)
Credits für Laborpraktika
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 195
Studienanfänger pro Jahr 59
Absolventen pro Jahr 48
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die AbsolventInnen des Bachelorstudiengangs „Medical and Pharmaceutical Biotechnology“ werden für die Kernbereiche der medizinischen und der pharmazeutischen Biotechnologie ausgebildet. Sie erhalten neben einer allgemeinen Ausbildung im Bereich Biotechnologie spezielle Kenntnisse in molekularer Medizin und in Forschungs- und Produktionsabläufen in der pharmazeutischen Industrie. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vermittlung von Fertigkeiten und Methodenkompetenz.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die AbsolventInnen des Bachelorstudiengangs „Medical and Pharmaceutical Biotechnology“ werden für die Kernbereiche der medizinischen und der pharmazeutischen Biotechnologie ausgebildet. Sie erhalten neben einer allgemeinen Ausbildung im Bereich Biotechnologie spezielle Kenntnisse in der Medizin und der Abläufe in der pharmazeutischen Industrie. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vermittlung von Fertigkeiten und Methodenkompetenz, die die Absolventen beim Berufseinstieg in diesem internationalen Bereich in die Lage versetzt, eigenständig zu abeiten.
  • Schlagwörter
    Biotechnologie, Life Sciences, Zellbiologie, Biotechnology, Biochemistry, Cell Biologie, Biochemie, Zellbiologie, Molecular Medicine
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren