1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. HS Biberach
  6. Fakultät Architektur und Energie-Ingenieurwesen
  7. Energie-Ingenieurwesen (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Energie-Ingenieurwesen (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Lehrprofil Vertiefungen: Gebäudesysteme (54); Energiesysteme (54)
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Projektmanagement (15), Energiewirtschaft/BWL (10)
Credits für Laborpraktika 12,0

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 260
Studienanfänger pro Jahr 79
Absolventen pro Jahr 86
Abschlüsse in angemessener Zeit 89,5 %
Geschlechterverhältnis 85:15 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 4,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 6,8 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vermittlung ganzheitlicher Sichtweisen auf die verschiedenen Energiesysteme und ihren Einsatz in Gebäuden (Systemgedanke); Hoher Praxisbezug durch große Projektarbeiten (integrale Planung) im Team, Laborpraktika und Praxissemester; Individuelle Betreuung durch überschaubare Semestergrößen; Professoren und Lehrende sind gut vernetzt in die Berufs- und Fachwelt; das Institut für Gebäude- und Energiesysteme(IGE)an der Hochschule ermöglicht die Mitwirkung an Forschungsprojekten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studiengang beschäftigt sich mit zunehmenden ökologischen, energetischen und klimatischen Anforderungen für Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden und energietechnischen Anlagen; praxisbezogenes Studium mit zahlreichen Projekt- und Laborarbeiten, Exkursionen und Experten-Vorträgen; in Projektarbeiten im Team und ergänzenden Lehrangeboten werden neben Fachwisen soziale Kompetenzen und Kommunikationsfähigkeiten vermittelt; das Studienmodell "International" mit zwei Auslandsemestern ermöglicht internationale Ausrichtung des Studiums; optional duales Studienmodell ("Biberacher Modell TGA").
  • Schlagwörter
    Energietechnik, Smart Grid, Energieeffizienz, dezentrale Energiesysteme , Erneuerbare Energien, Gebäudetechnik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren