1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Erziehungswissenschaft
  5. Uni Tübingen
  6. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
  7. Forschung und Entwicklung in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit (M.A.)
Ranking wählen
Erziehungswissenschaft, Studiengang

Forschung und Entwicklung in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit (M.A.) Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät - Uni Tübingen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch berufsbegleitend möglich
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Sozialpädagogik/Soziale Arbeit; Forschungsmethoden

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 68
Studienanfänger pro Jahr 29
Absolventen pro Jahr 25
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben
Geschlechterverhältnis 29:71 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 25 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/14 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Den Studiengang zeichnet eine Balance zwischen Forschungsorientierung und Praxisentwicklung aus. Auf der Mikroebene werden Fragen professioneller Handlungskompetenz bearbeitet; auf der Mesoebene stehen Biographie, Lebenslauf sowie Organisation im Fokus; auf der Makroebene wird das Sozial- und Bildungssystem unter der Governance-Perspektive bearbeitet. Die für den forschungsorientierten Zugriff nötigen Kenntnisse qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden werden vertieft. Ein einsemestriges umfangreiches Studienprojekt bietet eine gute Grundlage für die Erarbeitung der Masterarbeit.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Den Studiengang zeichnet eine starke Fokussierung auf Forschungsmethoden aus, die allerdings auch in ihrer Praxisrelevanz reflektiert werden; Theorie-, Empirie- wie auch Praxisbezüge. Ab WiSe 2022/23 wird die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in über ein Wahlmodul sowie außercurriculares Praktikum möglich sein.
  • Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang
    6-18 Credits aus Lehrveranstaltungen zu Interkulturellen Kompetenzen sind anrechenbar
  • Außercurriculare Angebote
    Der Studiengang ist in "Kohorten" organisiert, die für bestimmte Angebote der Vernetzung und des fachlichen Austauschs jeweils passgenau angesprochen werden. Dies betrifft Einzelvorträge am IfE (von internationalen Fach-Kolleg*innen), Vorträge und Vernetzungsmöglichkeiten in Verbundforschungsprojekten wie etwa dem DFG-Granduiertenkolleg, die Spring und Summer Schools des QualiNets oder auch den jährlich stattfindenden Sozialpädagogiktag.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren