1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Erziehungswissenschaft
  5. Uni Oldenburg
  6. Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften
  7. Erziehungs- und Bildungswissenschaften (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Erziehungswissenschaft, Studiengang

Erziehungs- und Bildungswissenschaften (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, gleichermaßen forschungs- und anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Fachausrichtung Erwachenenpädagogik/Weiterbildung, Interkulturelle/international vergleichende Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik
Interdisziplinarität

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 224
Studienanfänger pro Jahr 75
Absolventen pro Jahr 53
Abschlüsse in angemessener Zeit 64,2 %
Geschlechterverhältnis 18:82 [%m:%w]

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 3/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/6 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ziel des Studiums ist es, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten pädagogischen Handelns in den genannten Berufsfeldern theoriebasiert und forschungsorientiert zu erlangen, um auf dieser Grundlage pädagogisch intervenieren zu können, pädagogische Interventionsprozesse konzeptionell gestalten, organisieren und evaluieren und/oder pädagogisch bedeutsame Problemstellungen forschend bearbeiten zu können. Ein Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der vertieften und forschungsorientierten Bearbeitung von Heterogenität und Differenz in sozialen Prozessen und ihrer Bedeutung für pädagogisches Handeln.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Diversitätsbewußte Sozialpädagogik; Rehabilitationspädagogik; Lebenslanges Lernen/Bildungsmanagement; Migration und Bildung
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Es existiert ein fachspezifisches Beratungsangebot für Studierende der Erziehungswissenschaft mit außerschulischen Berufsziel. Die Studierenden erhalten eine individuelle und fachspezifische Beratung bei Fragen zur beruflichen Orientierung. Semesterweise findet ein spezielles Veranstaltungsprogramm statt, welches gezielt auf den Erwerb von Zusatzqualifikationen und Softskills ausgerichtet ist (bspw. Workshops zu Themen wie Selbstmarketing, Rhetorik oder fachspezifische Themen). Praxisforen bieten die Möglichkeit mit AbsolventInnen in Kontakt zu kommen und wertvolles Praxiswissen zu erhalten.
  • Schlagwörter
    Sozialpädagogik, Jugendhilfe, Sozialarbeit, Jugendamt, Migrationspädagogik, Medienpädagogik, Jugendhilfe, Bildungsmanagement, Heterogenität, Inklusion, Integration
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren