1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. HS Bochum
  6. Fachbereich E - Elektrotechnik und Informatik
  7. Elektrotechnik (B.Eng., ausbildungsbegleitend, KIA)
CHE Hochschulranking
 
Elektrotechnik und Informationstechnik, Studiengang

Elektrotechnik (B.Eng., ausbildungsbegleitend, KIA)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Bachelorstudiengang, Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 9 Semester
Lehrprofil 188 Credits in Pflichtmodulen, 22 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Automatisierungstechnik, Internationales Studienjahr in Coventry oder London
Fachausrichtung
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika 20,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 31
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr 2 *
Abschlüsse in angemessener Zeit für duale Studiengänge nicht ausgewiesen
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 9/9 Punkten *

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breites Themenspektrum, Fokus auf Praxisbezug, neu konzipierte, umfangreiche Mathe-Vorkurse in der Eingangsphase, Erstsemesterprojekt (Konzeption von Robotern im kleinen Team + Wettbewerb), Mentoren-Programm, enges Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Lehrenden, modernste Laborausstattung, SolarCar - Lehrforschungsprojekt, Wechsel in den Teilzeitstudiengang bei Bedarf unkompliziert möglich, Auslandssemester möglich, vielfältige Forschungsaktivitäten, hervorragende Kontakte zur Industrie, Abschlussarbeiten in der Regel in Industriebetrieben.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung von Schlüsselkompetenzen (z.B. Technisches Englisch, Selbstorganisation) als fester Bestandteil des Curriculums, darüber hinaus breites Angebot des IBK; hoher Praxisanteil; realitätsnahe Versuchsstände in Praktika; eigenständige Projektarbeiten; Präsentationen; eigenständiges Arbeiten im Team; Problem-Based-Learning.
  • Schlagwörter
    Automatisierungstechnik, Prozessleitsysteme, Internet, technische Simulation, SolarCar, Robotik, Steuerungstechnik, Microcontroller, Elektromagnetische Verträglichkeit, SPS
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren