1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Stuttgart
  6. Fakultät 2: Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
  7. Water Resources Engineering and Management (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Water Resources Engineering and Management (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Lehrprofil
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen
Interdisziplinarität
Credits für Laborpraktika

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 125
Studienanfänger pro Jahr 56
Absolventen pro Jahr 41
Abschlüsse in angemessener Zeit 51,2 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 90,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 8/9 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 1/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ziel von WAREM ist eine internationale wissenschaftliche und professionelle Zusammenarbeit. Neben einer hervorragenden Lehre profitiert der Studiengang von exzellenten Forschungslaboren und -einrichtungen, wie die Versuchseinrichtung zur Grundwasser- und Altlastensanierung (VEGAS) und das Lehr- und Forschungsklärwerk (LFKW) zur Forschung in der Abwassertechnik. Ferner existiert ein DOUBLE DEGREE mit den Universitäten CHALMERS, Götheborg, Schweden und der Universiti Teknologi MARA, Kuala Lumpur, Malaysien.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Das Studium deckt die Bereiche "Groundwater Management and Geohydrology", "Hydraulic Engineering and River Basin Management" und "Sanitary Engineering and Water Quality Management" ab. Dazu gehören u.a.Fächer wie Wasserbau, Wasser-und Energieversorgung, Geohydrologie und Hydrology, Hydromechanik, Hydrosystemmodellierung, Simulationstechnik, Grundwasser- und Altlastensanierung, Hydrochemie und -biologie, Abwasserwirtschaft, Projektmanagement, Stadtplanung, Datenerfassung- und analyse
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Laborpraktika; Studienarbeiten und Exkursionen zu wasserwirtschaftlichen Anlagen; Konferenzen und Messen; viele Masterarbeiten werden in Entwicklungs- und Forschungsabteilungen der Industrie angefertigt; die Studierenden erlernen eine selbständige und wissenschaftliche Arbeitsweise: Fragestellung, Beschreibung der Methoden, Darstellung und Interpretation der Ergebnisse, sowie die Fähigkeit, Probleme im Beruf zu erkennen als auch die Erarbeitung und Umsetzung von Strategien und Techniken.
  • Schlagwörter
    Wasserbau, Umwelt, Wasser, international
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren