1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Hamburg
  6. Studiendekanat Maschinenbau
  7. Allgemeine Ingenieurwissenschaften (B)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Studiengang

Allgemeine Ingenieurwissenschaften (B)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 194 Credits in Pflichtmodulen; Vertiefungen: Bau- u. Umweltingenieurwesen, Bioverfahrenstechnik, Elektrotechnik, Energie- u. Umwelttechnik, Informatik-Ingenieurwesen, Maschinenbau, Mediziningenieurwesen, Schiffbau, Verfahrenstechnik
Fachausrichtung interdisziplinäres Studienangebot
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Physik, Chemie /12), Elektrotechnik, Regelungstechnik (18), Mathematik, Informatik (32)
Credits für Laborpraktika 13,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 455
Studienanfänger pro Jahr 135
Absolventen pro Jahr 65
Abschlüsse in angemessener Zeit 69,2 %
Geschlechterverhältnis 74:26 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,8 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Bachelor-Studiengang AIW bietet die Herausforderung Ingenieurstudium total. Die Grundlagen aller Ingenieurstudienrichtungen werden ungekürzt in den "Profi-Vorlesungen" vermittelt. Erst nach einem Jahr erfolgt die Entscheidung für eine der insgesamt 9 Studienrichtungen. Die Studierenden konzentrieren sich auf die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften und deren zeitlos gültigen physikalisch-mathematischen Gesetzmäßigkeiten und Methoden. Ihnen erschließen sich hieraus Zusammenhänge zwischen den Disziplinen Elektro- und Verfahrenstechnik, Informatik-Ingenieurwesen, Bauwesen u. Maschinenbau.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang bereitet Absolventen in erster Linie auf einen konsekutiven Masterstudiengang wie Elektrotechnik, Medizintechnik, Verfahrenstechnik oder Bau- und Umweltingenieurwesen im In- und Ausland vor. Sie können aber auch nach dem Abschluss direkt in ein Unternehmen wechseln, da sie sich aufgrund ihrer breiten ingenieur-orientierten Grundlagenausbildung schnell in unterschiedliche Fachdisziplinen einarbeiten können. Sie verfügen über vielfältiges Methoden- und Schnittstellenwissen, das sie zur disziplinübergreifenden Arbeit in internationalen Teams befähigt.
  • Schlagwörter
    Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Mechatronik, Verfahrenstechnik, Energietechnik, Umwelttechnik, Maschinenbau, Mediziningenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Ingenieurwesen

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren