1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Jena
  6. Philosophische Fakultät
  7. Romanische Kulturen in der modernen Welt: Profil Latino-Amerikastudien (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
Romanistik, Studiengang

Romanische Kulturen in der modernen Welt: Profil Latino-Amerikastudien (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker forschungsorientiert, Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 4 Semester
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Nordamerikastudien (American Studies) (10), Nordamerikastudien (Geschichte, Politik (10), Interkulturelle Wirtschaftskommunikation (10)
Angebotene Sprachen Spanisch
Latinum/Eingangstest Voraussetzung? Gefordert werden Lateinkenntnisse, aber nicht das volle Latinum; Eingangskurs wird angeboten
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 2
Studienanfänger pro Jahr
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 50,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 37,5 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Masterprofil Latino-Amerikastudien legt einen interdisziplinären Blick auf die romanischen und anglophonen Sprach- und Kulturräumen der "Neuen Welt", insbesondere des amerikanischen Kontinents. Neben latino-amerikan. Sprach- und Literaturwissenschaft, Sprachpraxis und romanischer Kulturwissenschaft umfasst das Studium Module in Nordamerikatudien und Interkultureller Wirtschaftskommunikation. Es besteht die Möglichkeit für ein stipendiengefördertes Auslandssemester. Inhaltlich besteht eine enge Bindung an das interdisz. Forschungsnetzwerk "Transnationaler Wandel am Beispiel Patagoniens".
  • Fachliche Schwerpunkte
    Sprachen, Kulturen und Literaturen des romanisch geprägten amerik. Doppelkontinents; Komplementärmodule: American Studies, nordamer. Geschichte oder Politikwissenschaft, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Span. Sprachpraxis
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Anwendung der erworbenen Methoden, Fähigkeiten und Kenntnisse eröffnet den Absolventen und Absolventinnen, je nach Spezialisierung, ein breites Spektrum beruflicher Tätigkeiten, insbesondere in der universitären und außeruniversitären Forschung und Lehre, der Erwachsenenbildung, in Medien, Behörden, interkulturellen und kulturellen Einrichtungen verschiedensten Zuschnitts sowie in wirtschaftlichen Unternehmen mit einem ökonomischen Interesse am latino-amerikanischen Markt.
  • Schlagwörter
    Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Nordamerikastudien, Argentinien, interdisziplinäre Lateinamerikastudien

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren