1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Kiel
  6. Philosophische Fakultät
  7. Psychologie (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Psychologie, Studiengang

Psychologie (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelor, Präsenzstudium, Vollzeit, auch Teilzeit möglich
Regelstudienzeit 8 Semester
Lehrprofil Anwendungsfächer: Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters (30); Arbeits- u. Organisationspsych. (30); Rechtspsych. (18); Pädagogische Psych. (18)
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Psychatrie (12) Kriminologie, Strafrecht und Rechtsmedizin (12), BWL, Informatik (12)

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 0
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 2/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 2/10 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium des B.Sc. Psychologie in Kiel soll berufsvorbereitend grundlegende methodische und praktische Kenntnisse vermitteln. Deshalb liegt besonderes Gewicht auf der theoretisch-psychologischen Methodenlehre, die zu einer wissenschaftlich begründeten Planung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen und Evaluationen befähigen soll sowie in der praxisorientierten Ausbildung die in der Diagnostik zum Anfertigen von Gutachten oder in der Klinischen Psychologie benötigte Kompetenz sicherstellen soll.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Studierende erwerben Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die sie nach Abschluss eines konsekutiven Masterstudiengangs zur Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit als Psychologinnen/Psychologen befähigen. Zur Tätigkeit gehören diagnostische, beratende, gestaltende und therapeutische Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen, der schulischen und beruflichen Bildung, der Wirtschaft und der staatlichen Verwaltung sowie empirische und experimentelle Forschung in wissenschaftlichen Einrichtungen. Nach dem Masterabschluss erfüllen sie die Zulassungsvoraussetzungen zur Psychotherapeutenausbildung.
  • Schlagwörter
    Psychologische Diagnostik, Rechtspsychologie, AOM, Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie, Psychotherapie, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren