1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HAW Würzburg-Schweinfurt/Schw.
  6. Fakultät Maschinenbau
  7. Produkt- und Systementwicklung (Mas)
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Produkt- und Systementwicklung (Mas)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, stärker anwendungsorientiert, Präsenzstudium, Vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 3 Semester
Lehrprofil 63 Credits in Pflichtmodulen, 27 in Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Maschinenbau
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: BWL/Unternehmensführung/Recht/Nicht-technische Fächer (12)
Credits für Laborpraktika 10,0
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 0
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da zum WS 14/15 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/9 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Starke Anwendungsorientierung, Intensive Kooperation mit Unternehmen, Projektorientierung, intensive Vermittlung von vertieften Kenntnissen im Bereich der Produkt- und Systementwicklung (Fach- und Methodenwissen), Vertiefung des Wissens durch Laborpraktika in hochmodern ausgestatteten Laboren.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Inhaltlicher Schwerpunkt des Masterstudiengangs ist die ganzheitliche und durchgängige Betrachtung von Produkten und Systemen. Es werden vertiefte Kenntnisse über den gesamten Lebenszyklus von der Entwicklung über die Fertigung, die Nutzung bis zum Rückbau einschließlich des Recyclings vermittelt. Hierbei wird u.a. die ganzheitliche Bilanzierung von Produkten und Systemen, die Simulation und die Produktvalidierung behandelt.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung vertiefter theoretischer und anwendungsorientierter Kenntnisse in ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, Methoden sowie technischen Produkten und Systemen. Ausbildung zum eigenständigen wissenschaftlichen und projektorientierten Arbeiten. Vermittlung von methodischen und analytischen Kompetenzen, damit die Absolventen in der Lage sind, neue ingenieurwissenschaftliche Lösungen zu entwickeln und zu bewerten. Sie sind fähig, Projekte zu planen und durchzuführen, sowie anspruchsvolle und komplexe Projektleitungs- und Führungsaufgaben zu übernehmen.
  • Schlagwörter
    Produktentwicklung, Systementwicklung, Produktlebenszyklus
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2016; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren