1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HNE Eberswalde
  6. Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft
  7. Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement (M.A., weiterbildend)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement (M.A., weiterbildend)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 13/14

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, berufsbegleitend; Weiterbildender Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden <10
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Der Studiengang befindet sich noch in der Aufbauphase; der Indikator wurde aus diesem Grund nicht berechnet.

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 177:60

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Eine Besonderheit ist die enge Zusammenarbeit mit dem hochkarätig besetzen Praxisbeirat mit Nachhaltigkeitsprofis aus Wirtschaft (memo, Otto Group, Tchibo), Wissenschaft (Wuppertal Institut, TU Berlin, ecologic), Verwaltung (Landkreis Barnim) und Verbänden (Deutsche Umwelthilfe, NABU, Deutsche Umweltstiftung, UnternehmensGrün) zusammen. Der Praxisbeirat hat das Studiengangskonzept mit konzipiert. Zahlreiche Beiratsmitglieder engagieren sich in der Lehre.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Die Anforderungen an strategisches Nachhaltigkeitsmanagement behandeln idealtypisch drei Schritte der Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien für Unternehmen (und Non-Profitorganisationen), die im Studiengang gelehrt werden: systemische und normative Orientierung, Strategieentwicklung und Management, operative Führungs- und Umsetzungsprozesse.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Absolvent*innen werden zu strategischem Denken und ethischer Reflexion befähigt. Sie lernen, komplexen Probleme methodisch strukturiert und reflektiert zu bearbeiten. Dafür werden neben Fach- und Methodenwissen auch sozial-kommunikative sowie personale Kompetenzen vermittelt und trainiert, die in Gestaltungskompetenz für nachhaltige Entwicklung münden. Die Teilnehmer*innen können als Fach- und Führungskräfte passgenaue Nachhaltigkeitsstrategien für eine Organisation (mit) entwickeln und deren Umsetzung initiieren und gestalten.
  • Schlagwörter
    Nachhaltigkeitsmanagement, berufsbegleitend, Change Agent, Strategieentwicklung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren