1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. BA Saarland
  6. Studiengang Wirtschaftsinformatik
  7. Wirtschaftsinformatik (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit, dual praxisintegrierend; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 93
Studienanfänger pro Jahr 34
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis 88:12 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen; Auslandsaufenthalt erfolgt in der Praxisphase in ausländischen Unternehmen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil
Internationale Ausrichtung des Studiengangs Der Fachbereich lieferte für die Berechnung des Indikators zu wenige Daten.

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 10/10 Punkten *

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die zunehmende Durchdringung betrieblicher Prozesse durch Informations- und Kommunikationstechnologie fordert in allen Bereichen der Wirtschaft qualifizierte Mitarbeiter mit sowohl hoher betriebswirtschaftlicher als auch technologischer Kompetenz. An der ASW erwerben zukünftige Wirtschaftsinformatiker/-innen breit angelegte Kenntnisse in beiden Bereichen. Durch die Verzahnung theoretischer und praktischer Ausbildungsphasen wird sichergestellt, dass sie ihr erworbenes Wissen direkt im Unternehmen einsetzen können.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
    Praxisphase: Anzahl verpflichtender Treffen mit der Betreuungsperson der Hochschule: 2 Theoriephase: Anzahl verpflichtender Treffen mit der Betreuungsperson des Praxispartners: 1 Die Ausbildung erfolgt in den Ausbildungsberufen/Branchen: Die ASW - Berufsakademie Saarland e. V. kooperiert derzeit mit weit über 200 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Die Größe der Betriebe reicht hier vom klein- und mittelständischen Unternehmen mit 10 bis 500 Mitarbeitern bis hin zu weltweit operierenden Konzernen.
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften, IT
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren