1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Duisburg-Essen/Essen
  6. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  7. Gesundheitsökonomik (M.Sc., bilingual)
CHE Hochschulranking
 
VWL, Studiengang

Gesundheitsökonomik (M.Sc., bilingual)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 121
Studienanfänger pro Jahr 38
Absolventen pro Jahr 21
Abschlüsse in angemessener Zeit 73,2 % *
Geschlechterverhältnis 34:66 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 50,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master-Studiengang "Gesundheitsökonomik" zeichnet sich durch seinen Fokus auf gesundheitsökonomische Inhalte sowie die Bilingualität (deutsch/englisch) aus. Darüber hinaus ist der Studiengang in die lokale Forschungsinfrastruktur bestehend aus der Universität Duisburg-Essen sowie den Forschungsinstituten CINCH und RWI integriert und damit an ein internationales Kooperationsnetzwerk angebunden.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der bilinguale (deutsch/englisch) Master-Studiengang "Gesundheitsökonomik" hat eine volkswirtschaftlich-forschungsorientierte Ausrichtung. Das Spektrum der angebotenen Veranstaltungen hat dabei einen besonderen Fokus auf gesundheitsökonomische sowie statistisch-ökonometrische Inhalte. Dies wird zum einen durch den Pflichtbereich abgedeckt und kann des Weiteren im Wahlpflichtbereich vertieft werden.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Synergien durch die Integration des Studiengangs in die Forschungsinfrastruktur in Essen bestehend aus der Universität Duisburg-Essen sowie den Forschungsinstituten CINCH und RWI (Forscher der beteiligten Institute als Lehrende im Studiengang, Teilnahme an Forschungsseminaren, Möglichkeit für (Forschungs-)Praktika, Netzwerke); Anrechnung von Praktika als Studienleistung; Kontakte, Förderung und Anrechenbarkeit von Auslandssemestern; Beratungs- und Förderangebote entlang des studentischen Lebenszyklus
  • Schlagwörter
    Economics, Gesundheit, Health, Wirtschaft
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren