1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. HS Emden/Leer, Emden
  6. Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
  7. Kindheitspädagogik (B.A.)
Ranking wählen
Soziale Arbeit, Studiengang

Kindheitspädagogik (B.A.) Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit - HS Emden/Leer, Emden


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang mit integrierter Praxisphase oder -Semester
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend
Geländeexkursionen keine

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 105
Studienanfänger pro Jahr 31
Absolventen pro Jahr 8 *
Abschlüsse in angemessener Zeit nicht gerankt, da <10 Absolventen / Jahr
Geschlechterverhältnis 10:90 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 3,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Credits für interkulturelle Kompetenzen

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    23 Module, in 7 Studienbereichen. Neben kindheitspädagogischer Didaktik/ Methodik umfassen sie die Bereiche Diversität und Bildung, Bildungs-/Entwicklungsbereiche in der Kindheit, rechtliche Rahmenbedingungen, wissenschaftstheoretische Bezüge der Pädagogik der Kindheit, wissenschaftliches Arbeiten und forschendes Lernen. Wahlpflichtmodule zur Profilbildung, z.B. Ästhetischen Bildung. Enge Verzahnung von Lehre, Praxis und Forschung, dadurch frühzeitiger wissenschaftlicher und praxisbezogener Transfer. Fundierung von Handlungskompetenzen im Rahmen von vier Praxisphasen im In- und Ausland.
  • Außercurriculare Angebote
    Lernwerkstattarbeit im „FrühWerk“; Gastvorträge; Austausch mit Studierenden in Lenkungsgruppentreffen und Jour fixe; Exkursionen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren