1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Zwickau
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  7. Logistik (M.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Logistik (M.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 15/16

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; Konsekutiver Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang 8 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 20
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr zum WS 2015/16 noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 55:45 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 15,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 4,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 3/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 46:25

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Master legt seinen Schwerpunkt auf die komplexen logistikorientierten technisch-ökonomischen Problemstellungen im Unternehmen und verbindet betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit technisch-technologischen Prozesserfordernissen. Die Kombination der tendenziell technisch-technologisch ausgerichteten Logistikprozesse mit den kaufmännischen Prozessen bewirkt eine Vielzahl neuer Abhängigkeiten von unternehmerischen Entscheidungsprozessen. Ziel ist eine generalistische Sichtweise auf Logistikprozesse in Verbindung mit der Anwendung von Wissen aus Technik, Wirtschaft und Informatik.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Projektmanagement, Logistikpraxis, Logistische Infrastruktur, mathematische Methoden zur Lösung logistischer Probleme, Logistische Systemtechnik, Planung und Entwurf von Verkehrssystemen, Logistikmanagement, moderne Planungs- und Steuersysteme, Logistikcontrolling.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Module des Masterstudiengangs Logistik vermitteln mittels praxisnaher Projekte und Übungen aktuelle Einblicke in die Logistikpraxis. In diesem Studiengang stehen primär die fachlichen und überfachlichen Inhalte der Logistikbranche im Vordergrund. Im Modul Logistikpraxis im zweiten Semester begleiten die Studierenden Unternehmen in einem definierten Zeitraum, in dem sie eigenständig betriebliche Logistikprojekte bearbeiten. Die Projektergebnisse und die darin für den Betrieb enthaltenen Empfehlungen werden in Betrieb und / oder Hochschule präsentiert und bewertet.
  • Schlagwörter
    Logistik, Controlling, Projektmanagement, Prozessmanagement, SAP, Verkehrssysteme, Management, Infrastruktur, International Economy, Logistikpraxis
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren