1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Kaiserslautern/Zweibrücken
  6. Fachbereich Betriebswirtschaft
  7. Sport-Management (MBA)
che
BWL, Studiengang

Sport-Management (MBA)


Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit SoSe2015
Allgemeines
Art des Studiengangs Fernstudiengang; Teilzeit, berufsbegleitend; Weiterbildender Master, eher anwendungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Praxiselemente im Studiengang
Informationen zum Fach BWL
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden <10
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit
Geschlechterverhältnis
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 3/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität (Fachbereichs- und Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil (Studiengangsebene) 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten
Zulassung
Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase (Studiengangsebene) 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fallstudien (Studiengangsebene) 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis (Fachbereichsebene) 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/10 Punkten
Profil des Studiengangs
Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    Weiterbildender, berufsbegleitender, internationaler Fernstudiengang inklusive Seminar im Ausland. Studienort am Nürburgring in kleinen Studiengruppen. Sowohl fundiertes Management Know How als auch detaillierte Kenntnisse über die Sportszene werden neben Schlüsselqualifikationen im Marketing und Personalmanagement vermittelt. Darüber hinaus zählen Sponsoring, Sportlervermarktung, Vertragsrechts sowie Planung, Organisation und Durchführung von Großevents zu den Studieninhalten. Der Studiengang eröffnet vielfältige Arbeitsfelder im weiten Feld des nationalen und internationalen Sports.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der MBA ist ein berufsbegleitender Fernstudiengang. Im Fokus stehen die Organisation des Sport-, Vereins- und Verbandsmanagements sowie die Planung, Organisation und Durchführung von Großevents. Darüber hinaus zählen Personalführung und Ethik im Sport sowie Social Media im Sport, Sportrechte- und Sportlervermarktung sowie Vertragsrecht zu den besonderen Studieninhalten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Rhetorik in Verbindung mit Präsentations- und Argumentationstechniken;z.B. problemstellungs- und motivorientiert argumentieren. Interkulturelles Management, Zeitmanagement, Projektmanagement, zielgruppenorientierte Präsentationen; Diskussionen moderieren. Bearbeitung und Präsentation aktueller Fallstudien (Topics); Erörterung ethischer Aspekte in Umfeld von Unternehmen. Teilnahme an internationaler wissenschaftlicher Tagung und Diskussion aktueller Themen; Posterpräsentation erstellen.
  • Schlagwörter
    Business Administration, Management, Sport, MBA
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach BWL
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren