1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Bremerhaven
  6. Fachbereich 2
  7. Betriebswirtschaftslehre (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
BWL, Studiengang

Betriebswirtschaftslehre (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 253
Studienanfänger pro Jahr 55
Absolventen pro Jahr 29
Abschlüsse in angemessener Zeit 70,7 % *
Geschlechterverhältnis 55:45 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 23,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 925:56

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 0/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die im Studiengang beabsichtigten Lernergebnisse lassen sich in breite und selektiv vertiefte Fachkenntnisse und fachübergreifende Schlüsselqualifikationen untergliedern. So sollen die Studierenden solide betriebswirtschaftliche Kenntnisse aus allen klassischen betrieblichen Funktionen und ein fundiertes Managementwissen erlangen und diese in der Praxis konkret anwenden können. Zudem sollten sie ein vertieftes Verständnis in betriebswirtschaftlichen Spezialgebieten gewinnen einschließlich deren praktischen Ausgestaltung und Anwendung in Unternehmen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Mit dem Erwerb zusätzlicher Schlüsselqualifikationen werden die Studierenden in die Lage versetzt, technische, soziale, juristische und ökologische Dimensionen betrieblichen Handelns einzuordnen, interdisziplinäre Zusammenhänge zu erkennen und gesellschaftliche Trends und Probleme kritisch zu reflektieren. Ferner werden in hochschulweit zentral angebotenen Studium-Generale-Veranstaltungen einschlägige Soft Skills insbesondere in den Bereichen Kommunikation, Selbstorganisation, Teamfähigkeit, soziales Verantwortungsbewusstsein, gesellschaftliches Engagement und ethisches Handeln gefördert.
  • Schlagwörter
    BWL, Management, Wirtschaft

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren