1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HWR Berlin
  6. Fachbereich II: Duales Studium Wirtschaft, Technik
  7. BWL mit verschiedenen Fachrichtungen (B.A., dual)
Ranking wählen
BWL, Studiengang

BWL mit verschiedenen Fachrichtungen (B.A., dual) Fachbereich II: Duales Studium Wirtschaft, Technik - HWR Berlin


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Dualer Vollzeit-Präsenzstudiengang, praxisintegrierend
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 210
Credits beim Praxispartner 50
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: VWL (15), Recht (10), SBWL (55)
Schlüsselkompetenzen Eigenes Modul für Schlüsselkompetenzen, 15 Credits erwerbbar

Duales Studium

Ausmaß der Verzahnung im Studiengang 9/10 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Studieninhalte 3/4 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Betreuung 3/3 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Institutionell 3/3 Punkten
Dualer Studienverlauf: Erfolgsquote keine Angabe
Dualer Studienverlauf: Ansprechpartner akademische Ansprechperson; organisatorische und fachliche Ansprechperson beim Praxispartner
Dualer Studienverlauf: Outcome-Kontrolle Outcome-Kontrolle in Form von gemeinsamen Prüfungen/Veranstaltungen, gemeinsamen Praxisprojekten, Praxisreflexion nach jeder Praxisphase
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung zeitl. Abstimmung von Theoriephase und Praxisphase im Ausbildungsplan obligatorisch festgehalten, Ausbildungsinhalte beim Praxispartner obligatorisch vorgegeben
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen ausschließlich dual Studierende im Studiengang
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren die Studierende werden ausschließlich durch den Praxispartner ausgewählt
Dualer Studienverlauf: Vergütung die durchschnittlich gezahlte monatliche Vergütung für Studienanfänger im 1. Semester lag über dem maximalen Bafög-Betrag
Dualer Studienverlauf: Vertragsmodalitäten Der Vertrag ist zeitlich begrenzt, beinhaltet jedoch eine Verlängerungsoption; Die Bezahlung erfolgt durchgängig; Es existieren Standards für die Vertragsmodalitäten

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 1.270
Studienanfänger pro Jahr 457
Absolventen pro Jahr 404
Geschlechterverhältnis 50:50 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 1,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch; Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Credits für interkulturelle Kompetenzen 1/2 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Leitidee des dualen Studiengangs Betriebswirtschaftslehre ist es theoretisch-konzeptionelles betriebswirtschaftliches Wissen mit praktischem Erleben produktiv zu verknüpfen. Die enge Verbindung zwischen praktischer Tätigkeit (Lernort Unternehmen) und wissenschaftlicher Reflexion, Analyse und Synthese (Lernort Hochschule) stellt die Grundlage für innovative Lernergebnisse und für die hohe Employability der Studierenden dar. Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre setzt sich aus 16 Vertiefungsrichtungen (Fachrichtungen) mit enger Branchenausrichtung zusammen.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen und Elemente der institutionellen Verzahnung im Dualen Studium
    Praxispartner vertreten in Gremien zur Qualitätssicherung, Gremien auf Fachbereichsebene, Gremien auf Studiengangsebene; 50% Praxispartneranteil in den Gremien, Praxispartner sind in den Gremien stimmberechtigt, Mitwirkung des Praxispartners in der Lehre vorgesehen
  • Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
    Die Fachleiter/innen sind die Ansprechpartner für alle mit ihrem Studienangebot kooperierenden Unternehmenspartner. Sie übernehmen im Verbund mit dem Fachrichtungsbüro und ggf. Assistenz für Studierende und Ausbildungspartner die Studienbetreuung und den Service aus einer Hand, personifizieren damit die Verbindung zwischen den beiden Lernorten und steuern aus ihrer Gesamtsicht die Kompetenzentwicklung der Studierenden.In der Unternehmenspraxis haben die Studierenden einen fachlichen und einen organisatorischen Ansprechpartner. Es gibt einen Standardausbildungsplan je Fachrichtung.
  • Dualer Studienverlauf: Branchen
    Bank, Dienstleistungen, Versicherung, Spedition und Logistik, Steuerberatungen und Wirtschaftsprüfungen, Einzel- und Großhandel, Tourismus
  • Außercurriculare Angebote
    Unternehmensbesichtigungen durch Studierende, Buddy Projekt, Brückenkurse Mathe/Wirtschaftsinformatik, HWR-Talente Programm (Bestenförderung), Career Week, Netzwerkveransatlungen für Studierende.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren