1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Augsburg
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Mathematical Analysis and Modelling (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Mathematical Analysis and Modelling (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 17/18, noch keine Absolventen, keine gerankten Daten

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 7/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Internationale Masterstudiengang Mathematical Analysis and Modelling ist ein mathematischer Studiengang mit Schwerpunkt auf Analysis und mathematischer Modellierung in Kooperation mit der Université de Rouen Normandie, der Università di Napoli Federico II, der Universidad de Sevilla und der Tomsk State University. Mindestens ein Semester, in der Regel das dritte Studiensemester, wird an einer der Partneruniversitäten im Ausland studiert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem hohen Maß an Mobilität und Internationalität und Einblicken in Forschung und Ausbildung in den Partnerländern.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Nichtlineare Analysis, Angewandte Analysis, Numerische Mathematik, Stochastische Differentialgleichungen, Symplektische Geometrie; weitere Schwerpunkte der Partneruniversitäten
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Seminare, Übungsgruppen, Softwareprojekt, internationaler Austausch, Spezialvorlesungen, Softskillkurse (etwa zu Bewerbungstraining, Präsentation & Kommunikation, Selbst & Konfliktmanagement, Sozial & Führungskompetenz, Projektmanagement, Unternehmenertum
  • Häufigste Austauschhochschulen
    Université de Rouen Normandie Università di Napoli Federico II Universidad de Sevilla Tomsk State University
  • Schlagwörter
    Mathematik; Internationaler Studiengang; Double Diploma; Analysis; Modellierung; Numerik
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren