1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Informatik
  7. Computational Science and Engineering (M)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Computational Science and Engineering (M)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Lehrprofil
Fachausrichtung Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Computer Engineering
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 21 Pflichtcredits aus dem Fach, 14 aus Thermodynamik/Strömungslehre
Praxiselemente im Studiengang 20 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 15
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 93:7 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 13,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    grundlagen- und forschungsorientiert; hochschulübergreifender Studiengang, der gemeinsam von der TU Dresden und der TU Bergakademie Freiberg angeboten wird; er verbindet die Informatik mit Schwerpunkt Hochleistungsrechnen als Methodenwissenschaft mit der Anwendung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften mit dem exemplarischen Anwendungsfeld Thermofluiddynamik; Lehrinhalte modular strukturiert mit obligatorischen und frei wählbaren Teilen
  • Fachliche Schwerpunkte
    Numerik; Informatik mit dem Schwerpunkt des Hochleistungsrechnens; Ingenieurwissenschaften mit Spezialgebiet der Thermofluiddynamik. Der masterstudiengang ist besonders auf die Wechselbeziehungen zwischen den drei Feldern ausgerichtet.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Das Studium hat zum Ziel, die Kenntnisse und Fähigkeiten in den für die numerische Behandlung technischer und naturwissenschaftlicher Fragestellung erforderlichen Fachrichtungen zu verbreitern, das Verständnis zu vertiefen und weitere Grundkenntnisse zu e
  • Schlagwörter
    Hochleistungsrechnen; Parallele Programmierung; Thermofluiddynamik; Strömungslehre; Numerik; Leistungsanalyse; Forschung

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren