1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Wuppertal
  6. Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
  7. Technomathematik (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Mathematik, Studiengang

Technomathematik (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studienangebot nach WS 18/19

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Technomathematik, Computational mathematics
Interdisziplinarität
Praxiselemente im Studiengang 12 ECTS anrechenbar für freiwillige Praxisprojekte/Praktika; 18 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Studium bereitet Studierende zielgerichtet auf die mathematische Forschung in einem Feld vor, in dem die BUW über ein ausgewiesenes Profil und ein beträchtliches Drittmittelauf kommen verfügt. Neben der klaren Karriereperspektive und den guten Aussichten auf eine Promotion, bietet der Studiengang mit den ECMI-zertifizierte Hochschulen ein attraktives internationales Netzwerk für den Auslandsaufenthalt während des Studiums. Eine bestehende Forschungs-Kooperation mit Ingenieurwissemschaften garantiert, dass ingenieurwissenschaftliche Nebenfächer mathematiknah studiert werden können.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Als Vertiefungsrichtungen werden Numerik, Optimierung, Stochastik, Funktionalanalysis und Parallele Algorithmen/Hochleistungsrechnen angeboten, als Studienrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Regelungstechnik und Nachrichtenrechnik. Durch den optionalen Auslandsaufenthalt innerhalb ECMI-Netzwerkes steht eine Vieliahl weiterer Schwerpunkte der Partneruniversitäten in Europa zur Verfügung.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    TU Eindhoven JKU Linz U Milano NTNU Trondheim U Oxford
  • Schlagwörter
    Technomathematik; Numerik; Optimierung; Stochastik; Funktionalanalysis; Parallele Algorithmen/Hochleistungsrechnen
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren