1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 08: Sozialwissenschaften
  7. Physical Geography: Environmental History (M.Sc.)
Ranking wählen
Geografie, Studiengang

Physical Geography: Environmental History (M.Sc.) Fachbereich 08: Sozialwissenschaften - Uni Bremen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 102 Pflichtcredits aus Geografie, 0 aus Physik, 0 aus Geowissenschaften
Praxiselemente im Studiengang 12 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 12 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen Maximale Pflichtcredits für Geländeexkursionen: 6

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 40
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr <10
Abschlüsse in angemessener Zeit <10
Geschlechterverhältnis 58:42 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 75,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 20 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 5/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Schwerpunkte Humangeografie
Historische Politische Ökologie
Schwerpunkte Physische Geografie
Klimaarchive, Umweltarchive, Gletscherforschung, Marine Geowissenschaft, Geophysik, Bodenkunde, Umweltgeschichte, Geoarchäologie

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der M.Sc. vermittelt Expertisen in der Klima- und Umweltforschung u. verzahnt Forschung und Lehre aus den Bereichen Physische Geographie, Humangeographie, Archäologie, Geowissenschaften, Paläobiologie und Umweltphysik. Das Studium vermittelt Kenntnisse, um Umweltveränderungen analysieren, interpretieren und ihre Wirkungen auf Natur und Gesellschaft evaluieren zu können. Innovative Ansätze verknüpfen natürliche und anthropogene Phänomene fächerübergreifend, naturwissenschaftliche Studieninhalte werden mit sozialwissenschaftlichen Komponenten aus der Archäologie u. der Humangeographie verknüpft.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Forschungsorientierte Ausbildung auf den internationalen Arbeitsmarkt an Forschungsinstituten und Universitäten; Methodische Lehrmodule im Gelände, im Labor und am Computer (unter Einbeziehung von GIS und Programmierung); Projektstudium, Forschendes Lernen; Interdisziplinäres Studium mit Human- und Physischer Geographie, Geowissenschaften, Umweltphysik, Archäologie und Paläobiologie.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren