1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Geografie
  5. Uni Erl.-Nürnb./Erlangen
  6. Naturwissenschaftliche Fakultät
  7. Climate & Environmental Sciences (M.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Geografie, Studiengang

Climate & Environmental Sciences (M.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 17/18, noch keine Absolventen, keine gerankten Daten

Allgemeines

Art des Studiengangs Konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, stärker forschungsorientiert
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 20 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote;
Geländeexkursionen Geländeexkursionen im Umfang von 10 Pflichtcredits und 10 Wahlpflichtcredits

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 6
Studienanfänger pro Jahr <10
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 17,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 3/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 1/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Geländeexkursionen 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 4/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der englischsprachige Studiengang bietet Spezialisierungsmöglichkeit in den Bereichen Klimatologie, Geoinformatik und Umweltanalyse. Studierende werden aktiv in Forschungsvorhaben sowie Prozesse der Wissensgenerierung und des Wissenstransfers (Tagungen/Workshops) eingebunden, entwickeln eigenständig Projekte und setzen diese um. Der Vertiefung naturwissenschaftlicher Methodenkompetenz und spezieller regionaler Kenntnisse sowie der Aneignung von Präsentations- und Moderationstechniken wird ein hoher Stellenwert beigemessen.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Der Masterstudiengang Climate & Environmental Sciences zeichnet sich bei hohen Forschungsbezug durch eine innovative, berufs- und auch praxisorintierte Methodenausbildung aus. Schwerpunkte sind Klimaforschung, Geoinformatik und Umweltforschung, mit Fokus auf Hochgebirgs- und Polarregionen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung fachwissenschaftlicher, instrumentaler, systemischer und kommunikativer Kompetenzen; Vertiefung fachspezifischer Methodenkenntnisse und überfachlicher Kompetenzen; berufsfeldbezogenes, außeruniversitäres Praktikum; Arbeitstechniken; Präsentati
  • Schlagwörter
    GIS; Fernerkundung; Klimatologie; Klima; Biogeographie; Ökosystemforschung; Bodenkunde; Polarforschung; Glaziologie; Geoökologie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren