1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. FH Südwestf./Hagen
  6. Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik
  7. Medizintechnische Informatik (B.Eng.)
CHE Hochschulranking
 
Informatik, Studiengang

Medizintechnische Informatik (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 16/17, noch keine Absolventen, keine gerankten Daten

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Lehrprofil 138-143 Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen
Fachausrichtung Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Computer Engineering, Medizinische Informatik, Computer Visualistik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 138 Pflichtcredits aus dem Fach, 33 aus Medizintechnik
Praxiselemente im Studiengang 12 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 15 ECTS anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 18
Studienanfänger pro Jahr 10
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 61:39 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 7,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, Abschluss optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 3/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/9 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/11 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Kombination von Kernkompetenzen der Informatik, Elektrotechnik und Medizintechnik; Inhalte des Studiums orientieren sich vor allem an Anforderungen für den Einsatz in Unternehmen der Medizintechnik, aber auch anderer Branchen mit dem Schwerpunkt Software-Entwicklung und -Wartung in risikobehafteten Umgebungen; Fokus auf in Software eingebettete Systeme; IT-Sicherheit; breite Förderung der sogenannten Softskills; gute Industriekontakte; individuelle Betreuung; kleine Gruppen; gute Kontakte zwischen Lehrenden und Lernenden; moderne Ausstattung der Veranstaltungsräume und Labore
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Fachkompetenz: breite Grundlagenausbildung; fächerübergreifendes Wissen; Studieninhalte orientiert an Industrie; Handlungskompetenz durch hohen Praktikumsanteil; Projektmanagement. Studierenden realisieren eigenständig komplexe Lösungen in Hard- und Softw
  • Häufigste Austauschhochschulen
    -Edinburgh Napier University -Heriot-Watt University, Edinburgh -Abertay University, Dundee -University of Technology, Rzechów, Polen
  • Schlagwörter
    Medizintechnik; Medizininformatik; Programmierung; Algorithmen; Java; Medizinische Signalverarbeitung; Digitaltechnik; Software-Engineering; Sicherheit; Simulation; Modellbildung; Telemedizin
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren