1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Hamm-Lippstadt/Hamm
  6. Department Hamm 2
  7. Umweltmonitoring und Forensische Chemie (B.Eng.)
Ranking wählen
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Umweltmonitoring und Forensische Chemie (B.Eng.) Department Hamm 2 - HS Hamm-Lippstadt/Hamm


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Umfang Pflichtlaborpraktika 32 SWS
Lehrprofil 150 Credits in Pflichtmodulen, 60 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: Chemische Forensik, Lebensmittel- und Umweltanalytik
Fachausrichtung Angewandte Naturwiss., interdiszipinär
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 54 Pflichtcredits aus Biologie und Physik (z.B. Genetik, Gentechnik, Messtechnik, Toxikologie), 29 aus IT (z.B. Mathe, Informatik, Statistik, Datenbanken), 28 aus Steuerungskompetenzen (z.B. technisches Englisch, Projektmanagement, BWL)
Praxiselemente im Studiengang 16 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 12 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 6 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 328
Studienanfänger pro Jahr 65
Absolventen pro Jahr 27
Abschlüsse in angemessener Zeit 93,8 %
Geschlechterverhältnis 35:65 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 6,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 85 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/13 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Ziel des Studiengangs ist eine grundständige naturwissenschaftlich-technische Ausbildung und die Vermittlung von Methodenkompetenzen in den Bereichen der biologischen und chemischen Analytik. Studienschwerpunkte sind daher zu Beginn Fächer aus dem MINT Bereich wie Chemie, Biologie, Genetik, Mathe, Informatik, Physik oder Elektrotechnik. Im späteren Verlauf folgt die Vertiefung in die Bereiche "Chemische Forensik" beziehungsweise "Lebensmittel- und Umweltanalytik". Praxisnah werden diese begleitet von Veranstaltungen zu Steuerungskompetenzen, BWL sowie Projektmanagement und Praxisphasen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Regelmäßige Vorträge von Industriepartnern/ MitarbeiterInnen wissenschaftl. Einrichtungen; Exkursionen; Praxisnahe Projektarbeiten, teilweise in Zusammenarbeit mit Unternehmen/ wissenschaftl. Einrichtungen; Praxissemester bei Unternehmen/ wissenschaftl. Einrichtungen; Interne Abschlussarbeiten oftmals in Zusammenarbeit mit externen Partnern/ Einbindung in laufende Forschungsprojekte; Organisation/ Durchführung/ Präsentation von Abschlussarbeiten auf einer wissenschaftl. Tagung (inkl. Messe) vor in- und externen Publikum; Besuch von Konferenzen während der Abschlussarbeiten
  • Außercurriculare Angebote
    Im Rahmen der Veranstaltung Projektmanagement planen und organisieren die Studierenden eine Tagung, zu der auch externe Gäste und Gastvortragende eingeladen werden. Im Rahmen der Tagung findet zudem eine Messe statt, auf der sich kooperierende Firmen und Organisationen präsentieren und mit den Studierenden ins Gespräch kommen können. Die Studierenden tragen auf der Tagung die Ergebnisse der Projekte aus dem Labor (Fach Instrumentelle Analytik) in Vorträgen oder auch auf Postern vor. Die Themen haben sie selbst ausgewählt und eigenständig an den Analysensystemen bearbeitet worden.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren