1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. FH Vorarlberg/Dornbirn (A)
  6. Studiengang Nachhaltige Energiesysteme
  7. Nachhaltige Energiesysteme (M.Sc.)
Ranking wählen
Angewandte Naturwissenschaften, Studiengang

Nachhaltige Energiesysteme (M.Sc.) Studiengang Nachhaltige Energiesysteme - FH Vorarlberg/Dornbirn (A)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 20/21

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, ausschließlich berufsbegleitend
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Umfang Pflichtlaborpraktika 2 SWS
Lehrprofil
Fachausrichtung Energietechnik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 25 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 51
Studienanfänger:innen pro Jahr 32
Absolvent:innen pro Jahr bis WS 20/21 noch keine Abschlüsse
Abschlüsse in angemessener Zeit bis WS 20/21 noch keine Abschlüsse
Geschlechterverhältnis 84:16 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 25,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker:innen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente 1/1 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 6/13 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    E-learning-Elemente durch Videoaufzeichnung von Vorlesungen; Bearbeitung von praktischen Studierenden-, Forschungs- oder Unternehmenthemen in eineinhalbjährigen Energieprojekten in eigenen Werkstätten; Förderung individueller Kompetenzen im 1. Fachsemester; viele Wahlmöglichkeiten durch Vertiefungen; viele Lehrbeauftragte aus dem Forschungszentrum Energie der Fachhochschule; viele externe Lehrbeauftragte; sehr gute Ausstattung: Labore, Computerräume, Bibliothek, Lernräume; Alle Labore sind auch außerhalb des Studiums nutzbar; Dissertationsmöglichkeiten im FZ Energie (mit Parternunis)
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Qualifikationsprofil ist auf Beschäftigungsbefähigung der Absolvent*Innen abgestimmt; Attraktivität des Studiengangs am Markt durch Vertiefungsmöglichkeiten; Qualitatives Wachstum durch Anpassung der Studieninhalte an aktuelle Branchenentwicklung; Externe Lehrende stellen Kontakte her; Bedarfs- und Akzeptanz-Analysen bei Unternehmen und Alumni zur Bestätigung der Nachfrage nach facheinschlägig qualifizierten Ingenieur*innen der Region; Erneuerbare Energien, Sektorenkopplung und Digitalisierung sind klare Profilschwerpunkte; Online Jobbörse im Alumni Portal; Bewerbungstrainings
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren