1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Aalen
  6. Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik
  7. Datenmanagement in Produktentwicklung und Produktion (M.Sc.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Datenmanagement in Produktentwicklung und Produktion (M.Sc.) Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik - HS Aalen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Lehrprofil
Fachausrichtung Maschinenbau
Praxiselemente im Studiengang 20 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 45
Studienanfänger:innen pro Jahr 19
Absolvent:innen pro Jahr 16
Abschlüsse in angemessener Zeit 93,6 %
Geschlechterverhältnis 91:9 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 11,1 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker:innen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Studiengang ist die Brücke zwischen digitaler und realer Welt. Einzigartig ist die intensive Projektarbeit während des gesamten Studienverlaufs in Form von Laboren und Übungen: Angefangen von der digitalen Produktentwicklung, über die Produktion der Einzelteile und Montage der Baugruppen bis hin zum physischen Produkt. Studieninhalte sind die Digitale Produktentwicklung, Datenmodelle, Big Data & Predictive Analytics, Vernetzung von Produktionssystemen, Systemarchitekturen, Digital Twin, Datensicherheit und Datenbanken. Ein Modul steht als Wahlpflichtfach aus einem Pool von Modulen bereit.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Zielorientierte Projektarbeit im ersten und zweiten Semester, auch in Kooperation mit Unternehmen. Die teils seminaristische und projekthafte Arbeit in den übrigen Modulen trägt ebenfalls zur Berufsbefähigkung bei. Gastvorträge von Personen aus der Industrie, Exkursionen zu Fachmessen und Unternehmen. Durch das Studium Generale erwerben die Studierenden weitere Soft-Skills u überfachliche Kompetenzen, die für das Berufsleben unerlässlich sind. Die vielfältigen Projekttätigkeiten sorgen dafür, dass die Studierenden optimal auf einen Berufseinstig vorbereitet sind.
  • Außercurriculare Angebote
    Studieninternes Programm zur Erstsemesterbegrüßung. Studieninterne Vollversammlung mit Studiendekan. Impulsvortrag "Data Science and Consulting in Action" mit drei hochkarätigen Speakern aus der Wirtschaft mit Ausblick zu Einstiegsmöglichkeiten. Mentorinprogramm "KarMen" für Studentinnen (Mentoren aus der Industrie, Coaching, Veranstaltungen). Von Studierenden organisierte "Aalener Industriemesse" mit 101 Ausstellern zum Networken.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren