1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Aalen
  6. Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik
  7. Allgemeiner Maschinenbau Plus (B.Eng.)
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Allgemeiner Maschinenbau Plus (B.Eng.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Dualer Studiengang, Vollzeit, ausbildungsintegrierend
Regelstudienzeit 10 Semester
Credits insgesamt 210
Credits beim Praxispartner 30
Lehrprofil 195 Credits in Pflichtmodulen, 15 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Fahrzeugtechnik
Fachausrichtung Maschinenbau

Duales Studium

Ausmaß der Verzahnung 6/10 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Studieninhalte 3/4 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Betreuung 2/3 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Institutionell 1/3 Punkten
Dualer Studienverlauf: Ansprechpartner Akademische Ansprechperson an der Hochschule. Institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner.
Dualer Studienverlauf: Outcome-Kontrolle Wird flexibel gehandhabt, auf Wunsch jedes Partnerunternehmens
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung Zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist obligatorisch im Ausbildungsplan festgehalten. Inhalte die beim Praxispartner durgeführt werden sollen im Ausbildungsplan obligatorisch festgehalten.
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungen zwischen Dual- und Nicht-Dual-Studierenden sind nicht getrennt
Dualer Studienverlauf: Studierendenaustausch in Theorie-/Praxisphase keine Angabe
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren Es gibt sowohl ein Auswahlverfahren an der Hochschule als auch beim Praxispartner
Dualer Studienverlauf: Vergütung Es gibt keine festgelegte Mindestvergütung. Das Gehalt umfasst keine Studiengebühren.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden
Studienanfänger pro Jahr 0
Absolventen pro Jahr zum WS 2017/18 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 16,7 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programme"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 10 Plätze

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Zu jedem Modul gehört ein Fachlabor. So machen die Studierenden erste Erfahrungen zum ganzheitlichen Lernprozess über die Theorie u. die Praxis. Die entwicklungsorientierte Fach- u. Handlungskompetenz wird in den Laboren genauso gefördert, wie die teamorientierten Gruppenarbeiten bei den Lösungsprozessen. Im Hauptstudium ist es möglich, Vorlesungen so frei zu kombinieren, dass die Wahl die später forcierte Maschinenbaubranche gut abdeckt. Die Tätigkeitskette "Entwickeln" d.h. Konzipieren, Entwerfen, Berechnen, Simulieren, Konstruieren, Bauen, Prüfen, Testen, Optimieren wird besonders betont.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen und Elemente der institutionellen Verzahnung im Dualen Studium
    Praxispartner vertreten in Gremien auf Hochschulebene; Praxispartner vertreten in Gremien auf Fachbereichsebene; Praxispartner vertreten in Gremien auf Studiengangsebene; Mitwirkung von Praxispartnern in der Lehre vorgesehen.
  • Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
    Hochschule: Fachlabore zu jeder Vorlesung, Studium Generale-Vorträge, Exkursionen Praxispartner: Hängt vom jeweiligen Unternehmen ab.
  • Dualer Studienverlauf: Branchen
    Maschinenbau, Fahrzeugzulieferindustrie
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren