1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mechatronik
  5. HS Zittau/Görlitz, Zittau
  6. Fakultät Elektrotechnik und Informatik
  7. Automatisierung und Mechatronik - dual (B.Eng.)
Ranking wählen
Mechatronik, Studiengang

Automatisierung und Mechatronik - dual (B.Eng.) Fakultät Elektrotechnik und Informatik - HS Zittau/Görlitz, Zittau


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Dualer Studiengang, ausbildungs-oder berufsintegrierend, fachübergreifend
Regelstudienzeit 9 Semester
Credits insgesamt 210
Credits beim Praxispartner 0
Lehrprofil 199 Credits in Pflichtmodulen, 11 in Wahlpflichtmodulen; Vertiefungen: Mechatronik, Intelligente Systeme, Energie und Automatisierung

Duales Studium

Ausmaß der Verzahnung im Studiengang 7/10 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Studieninhalte 1/4 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Betreuung 3/3 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Institutionell 3/3 Punkten
Dualer Studienverlauf: Ansprechpartner Akademische Ansprechperson an der Hochschule. Institutionell organisatorische Ansprechperson beim Praxispartner. Institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner.
Dualer Studienverlauf: Outcome-Kontrolle Gemeinsame Outcome-Kontrolle mit dem Praxispartner in Form von gemeinsamen Projektberichten und Reflexion; Leistungsbewertung der berufstheoretischen Kenntnisvermittlung durch Vergabe von bis zu 23 ECVET, Kammerprüfung (IHK/HWK) zur Erlangung des Facharbeiterabschlusses
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung Zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist obligatorisch im Ausbildungsplan festgehalten. Inhalte die beim Praxispartner durgeführt werden sollen im Ausbildungsplan obligatorisch festgehalten.
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungen zwischen Dual- und Nicht-Dual-Studierenden sind teilweise getrennt
Dualer Studienverlauf: Studierendenaustausch in Theorie-/Praxisphase 2% Studierende gehen während der Theoriephase des Studiums ins Ausland; 2% Studierende gehen während der Praxisphase ins Ausland
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren Es gibt ein gemeinsames Auswahlverfahren durch Hochschule und Praxispartner
Dualer Studienverlauf: Vergütung Durchschnittliche monatl. Vergütung zu Studienbeginn liegt in der Größenordnung des maximalen BafÖG-Betrag. Eine Mindestvergütung ist durch den Praxispartner festgelegt.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 34
Studienanfänger pro Jahr 19
Absolventen pro Jahr zum WS 2017/18 noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 82:18 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 0,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 33,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional

Zulassung

Zulassungsmodus keine Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Vorkurse (Come-in-Wochen), Lehrveranstg. zur Studienrichtungswahl, Facharbeiterberuf inklus.; volles Praxissemester (30 ECTS); starke Gewichtung der Abschlussarbeit (20 ECTS, 4 Monate Bearbeitungszeit); Praxissemester u. Abschlussarbeit im Unternehmen; gemeinsames Grundstudium (Fachsem. 1-3) mit anderen Studiengängen des Fachbereichs; enge Bindung zu den Forschungsinstituten der Hochschule in der Lehre; zahlreiche Wahlpflichtmodule; starke Orientierung auf Energietechn./Energiewende;verbindliche Wahl der Spezialisierung erst nach dem 5. HS-Semester erforderlich
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen und Elemente der institutionellen Verzahnung im Dualen Studium
    gemeinsame Qualitätszirkel/Gremien zur Qualitätssicherung; Praxispartner vertreten in Gremien auf Hochschulebene; Praxispartner vertreten in Gremien auf Fachbereichsebene; 50 % Praxispartneranteil in den Hochschulgremien; Praxispartner haben beratende Funktion; Mitwirkung von Praxispartnern in der Lehre vorgesehen.
  • Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
    Vermittlung der berufstheoretischen Kenntnisse in Verantwortung der Hochschule, Tutorien in den Grundlagenfächern an der Hochschule, Vermittlung unternehmensspezifischer Spezialkenntnisse in Verantwortung der Hochschule mit externer Prüfung (z.B. TÜV-Zertifikat)
  • Dualer Studienverlauf: Branchen
    Automatisierungstechnik, Energietechnik, Verkehr, Anlagenhersteller, Maschinenbau,Textil
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Tongji Uni Shanghai (China); Tecnológico de Monterrey (Mexiko)
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren