1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Gießen
  6. Fachbereich 05: Sprache, Literatur, Kultur
  7. Spanisch - Kombinationsstudiengang Neuere Fremdsprachen und Fremdsprachendidaktik (B.A.)
Ranking wählen
Romanistik, Studiengang

Spanisch - Kombinationsstudiengang Neuere Fremdsprachen und Fremdsprachendidaktik (B.A.) Fachbereich 05: Sprache, Literatur, Kultur - Uni Gießen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, Vollzeit, auch in Teilzeit studierbar
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 7
Studienanfänger pro Jahr 1
Absolventen pro Jahr 30
Abschlüsse in angemessener Zeit 85,0 %
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 14,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 45,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nein, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/9 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus keine Zulassungsbeschränkung
Zulassungsvoraussetzungen Eingangskurs "Latein für Romanisten" wird nicht angeboten; seit SoSe 2019 Intensivkurs in der vorlesungsfreien Zeit, um von Sprachniveau A2 auf B1 zu kommen.

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Der Gießener BA-Studiengang NFF (Neuere Fremdsprachen und Fremdsprachendidaktik) ist auf Studierende ausgerichtet, die sich für Fremdsprachen und deren Vermittlung interessieren, die aber kein Lehramt an Grund- oder Sekundarschulen anstreben. Der Studiengang zeichnet sich durch eine systematische Vernetzung von Wissenschaftsbezug und Berufsfeldorientierung aus, insbesondere im Hinblick auf die Erwachsenenbildung. Ein intensiver Praxisbezug mit individueller Zuweisung von Praktikumsplätzen in der freien Wirtschaft und an Volkshochschulen (Pflichtpraktikum) ist eines der herausragenden Merkmale.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren