1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Aachen
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  7. Industrial Engineering (dreisemestrig) (M.Sc.)
Ranking wählen
BWL, Studiengang

Industrial Engineering (dreisemestrig) (M.Sc.) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften - FH Aachen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Interdisziplinarität Credits aus anderen Disziplinen: Wirtschaftsinformatik (15), Maschinenbau (20)
Praxiselemente im Studiengang 16 Wochen Praxisphase/Praktikum außerhalb der Hochschule verpflichtend; 12 ECTS max. anrechenbar für freiwillige Praktika; 40 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Schlüsselkompetenzen

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 27
Studienanfänger pro Jahr 13
Absolventen pro Jahr keine Angaben
Abschlüsse in angemessener Zeit keine Angaben
Geschlechterverhältnis

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 11,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch; Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/4 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 2/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Credits für interkulturelle Kompetenzen 2/2 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 5/12 Punkten

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 14 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 10/12 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im Studiengang "Industrial Engineering (dreisemestrig) (M.Sc.)" erlangen die Studierenden ein interdisziplinäres Wissen aus den Bereichen Produktion und Logistik. Das praxisorientierte Studium bereitet die Studierenden bedarfs- und zielgruppengerecht auf Führungstätigkeiten im Unternehmen vor. In Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Unternehmen bearbeiten die Studierenden praxisnahe reale Projekte. Wichtige spezifische Zertifikate (z.B. den REFA-Grundschein) werden bereits im Studium angeboten. Die Abschlussarbeit wird in der Regel in/mit einem Unternehmen geschrieben.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Die Studierenden erlangen ein vertiefendes praxisrelevantes Wissen in den Bereichen Produktion und Logistik, welches um Kenntnisse aus dem Bereich der Automatisierung, Digitalisierung, Arbeitsorganisation, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitssicherheit und Personalführung ergänzt wird.
  • Außercurriculare Angebote
    Mehr als 10 verschiedene Angebote - beispielhafte Auflistung: Business Insights: Networking Event, Studierende kommen mit potenziellen Arbeitgebern und Alumni in Kontakt, Veranstaltung dient zur Berufsorientierung; Buddy-Programm: Soziales Projekt, nationale Studierende unterstützen internationale Studierende beim Einstieg (z.B. bei Behördengängen) und organisieren Kennlernveranstaltungen (z.B. Tagesausflüge); CIBS: Studentischer Verein, der sich um die Belange der Studierenden in internationalen Studiengängen kümmert; TRACE: Studentische Zusatzqualifikation für Unternehmensgründung.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren