1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. HAW Landshut
  6. Fakultät Soziale Arbeit
  7. Master Soziale Arbeit: Diversität gestalten (M.A.)
Ranking wählen
Soziale Arbeit, Studiengang

Master Soziale Arbeit: Diversität gestalten (M.A.) Fakultät Soziale Arbeit - HAW Landshut


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Vollzeit-Präsenzstudiengang
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Praxiselemente im Studiengang 30 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen 3 Tage verpflichtende Exkursion, 6 Credits erwerbbar

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 30
Studienanfänger pro Jahr 17
Absolventen pro Jahr im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Abschlüsse in angemessener Zeit im Erhebungszeitraum noch keine Absolventen
Geschlechterverhältnis 13:87 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 13,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 0,0 %
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 20 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 0/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden werden für professionelles Handeln in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit hinsichtlich Diversität, nationale wie internationale Entwicklungen sozialer Ungleichheit, strukturelle und institutionelle Diskriminierung und deren Auswirkungen auf Kohäsionsprozesse qualifiziert, um gleichermaßen an zu entwickelnden Problemlösungsstrategien in öffentlichen und freien Trägern der Wohlfahrtspflege, privatgewerblichen Unternehmen sowie Organisationen in der Zivilgesellschaft mitwirken zu können.
  • Fachliche Schwerpunkte
    Qualifizierung zur wissenschaftl. Analysefähigkeit u.a.von Diversität, Ungleichheit u. Diskriminierung in Einrichtungen, kritischer Selbstreflexion, Beratungs- u. Leitungskompetenz u. Fähigkeit zur Konzept- und Strategieentwicklung zur Problemlösung für die Wohlfahrtspflege, privatgewerbliche Unternehmen sowie Organisationen in der Zivilgesellschaft.
  • Außercurriculare Angebote
    Teilnahme an einschlägigen Tagungen und Messen; Informaionsveranstaltungen und Workshops zur Vorbereitung auf eine Promotion.

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren